Fleisch – der entscheidende Faktor fürs Gehirn

Fleisch

Die Ausstellung „Fleisch! Jäger, Fischer, Fallensteller in der Steinzeit“ im schleswig-holsteinischen Landesmuseum Schloss Gottorf beschäftigt sich derzeit mit der Menschwerdung – und vor allem damit, welche Rolle unser geliebtes Fleisch bei der Entwicklung vom Menschenaffen zum Homo sapiens spielt. Ohne Fleisch hätten die frühen Menschen kaum eine Chance gegen ihre tierischen Konkurrenten gehabt, so lautet die These der Archäologen Harm Paulsen und Ulrich Stodiek einem Bericht der Welt zufolge.

In einer Zeit, in der allseits über jegliche Formen der Ernährung gesprochen und gestritten wird, besinnt sich die Ausstellung auf die Herkunft des Menschen. Dabei ist es nebensächlich, ob die Besucher überzeugte Fleischesser, Vegetarier oder Veganer sind. „Fleisch! Jäger, Fischer, Fallensteller in der Steinzeit“ soll niemanden von der Fleischernährung überzeugen, vielmehr sollte sich jeder Besucher bewusst werden, dass wir Menschen ohne Fleischkonsum eine völlig andere Entwicklung genommen hätten und vielleicht eben keine solch intelligente, überlegene Spezies geworden wären. „Für unsere Vorfahren war Fleisch der entscheidende Energielieferant für ein größer werdendes Gehirn“, heißt es auf dem Internetauftritt der Ausstellung.

Ein weiterer Aspekt der Ausstellung ist die Bedeutung der Jagd in der sozialen Entwicklung des Menschen. Denn die Jagd trug viel zur sozialen Struktur bei. Durch die Aufgaben, die sich durch erfolgreiche Jagden ergaben, wie die nötige Verarbeitung der, im Erfolgsfall großen, Fleischmengen, Knochen und Felle wurden Strukturen geschaffen, welche die Gemeinschaften veränderten. Auch neue Techniken mussten entwickelt werden, um den Jagderfolg zu optimieren. So war beispielsweise die Beherrschung des Feuers zwingend notwendig, um die Nahrung konservieren zu können. Ebenso wichtig war die Entwicklung der Sprache – denn durch die Verständigung sollten Abstimmungen leichter und der Jagderfolg vergrößert werden.

Die Ausstellung „Fleisch! Jäger, Fischer, Fallensteller in der Steinzeit“ im Archäologischen Landesmuseum Schloss Gottorf in Schleswig läuft bis zum 24. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!