Wilder Herbst (II): Wildschweinfrikadellen mit karamellisiertem Kürbis

Kräftig und geschmacksintensiv, kombiniert mit einer frischen Süße? Fleisch vom Wildschwein mit karamellisierten Kürbis machen es möglich. Lesen Sie mehr zu unserem Rezept!

Frisch gebratene Frikadellen

Symbolbild: Pexels

Wildschweine werden ganzjährig gejagt – deswegen ist der Verzehr des kräftigen, geschmacksintensiven Fleischs auch das ganze Jahr über möglich, je nach Jagdglück versteht sich. Zur goldenen Jahreszeit haben wir für Sie ein Rezept zusammengestellt, das die Kombination von kräftig und süß vereint und sich optimal in diese Jahreszeit einreiht, und zwar: Wildschweinfrikadellen mit karamellisiertem Kürbis.

Zutaten für vier Portionen:

1 kg Hackfleisch, vom Wildschwein
3 Zwiebeln (eine davon groß)
2 Eier
150 g Semmelbrösel
5 Stängel Blattpetersilie
5 Stängel Basilikum
4  Wacholderbeeren
1 TL getrockneter Thymian
1 EL Pflaumenmus
eine Prise Lebkuchengewürz
Öl, Salz und Pfeffer
etwas Butterschmalz
500 g festkochende Kartoffeln
1 kleiner Kürbis
1 EL Butter
2 TL Zucker
2 EL Balsamico

Zubereitung:

Kartoffelscheiben

Foto: Hans Braxmeier

Die Kartoffeln werden schon vorab mit Schale gekocht, damit sie schon einmal auskühlen können. Das Wildschweinhackfleisch wird dann mit den Eiern, zwei gewürfelten Zwiebeln, Semmelbröseln, gehackter Petersilie und Basilikum vermengt. Nachdem die Wacholderbeeren zerstampft wurden, kommen auch diese zusammen mit dem Thymian und dem Pflaumenmus dazu. Mit Salz, Pfeffer und Lebkuchengewürz verfeinern und beiseite stellen. Denn jetzt widmen Sie sich wieder den Kartoffeln.

Diese werden zunächst geschält und in Scheiben geschnitten, um sie in der Pfanne mit dem Butterschmalz anzubraten. Zwiebel dazugeben und so lange braten, bis sie gut gebräunt sind. Zum Warmhalten werden sie in den Backofen gestellt.

Jetzt geht es an den Kürbis: Dieser wird halbiert, entkernt und in Würfel geschnitten. In der Pfanne wird er mit etwas Butter angebraten und so lange gegart, dass die Kürbisstücke noch einen leicht festen Kern, also noch Biss haben. Dann werden sie gesalzen und mit zwei Teelöffeln Zucker bestreut, bis sie leicht karamellisieren. Mit Balsamico ablöschen und auf die Kartoffeln in den Backofen geben, damit alles schön warm bleibt.

Schließlich nur noch die Frikadellen formen und in Öl gut durchbraten. Auf den Kartoffeln und Kürbiswürfeln anrichten, nach Belieben mit Gewürzen bestreuen. Dann heißt es: guten Appetit

Weitere Rezepte aus der Reihe Wilder Herbst finden Sie hier:
Wilder Herbst (I): Frischlingsfilets mit Kürbis-Mango-Creme

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!