Wildes auf dem Grill (III): Wildfleisch-Schaschlik

Sonne raus, Grill an: Statt Würstchen und Nacken gibt es Wildschwein. Mit unserem Rezept für wilde Spieße wird die Grillparty mit Sicherheit ein Erfolg!

Schaschlik auf einem Grill

Symbolbild: Adgery

Endlich lässt sich mal der Frühling blicken. Passend zum Wochenende können wir uns auf warme, sonnige Tage einstellen. Grund genug, den Grill anzuschmeißen und das Wetter auch kulinarisch voll auszuschöpfen. Dass man da nicht immer nur zu Würstchen, Nacken- oder Bauchfleisch greifen muss, beweist unser Rezept-Tipp: Wildfleisch-Schaschlik.

Dass Wildfleisch den Deutschen immer mehr schmeckt, bestätigt eine Statistik des Deutschen Jagdverbandes. Vor allem Wildbret vom Wildschwein steht da auf Platz Nummer eins.

Die Zutaten für Wildfleisch-Schaschlik:

1 Kilogramm Wildschweinnacken
6 Knoblauchzehen
3 Teelöffel Pfeffer
5 große Zwiebeln
1 Liter Kefir
Lorbeerblätter
Thymianzweige
1 Teelöffel Wildgewürz

Spieße

Die Zubereitung:

Eine Info gibt es vorab: Für die Zubereitung von Wildfleisch-Schaschlik ist etwas Geduld gefragt. Denn zunächst geht es ans Marinieren. Den Knoblauch hierfür grob würfeln. Die Zwiebeln in Ringe und das Fleisch in gleich große Stücke schneiden. Mit Pfeffer und Wildwürzgemisch kurz den Wildschweinnacken einreiben und schon können Fleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeerblätter und Thymianzweige schichtweise in einen Kochtopf gegeben werden. Kefir hinzugeben und einmal durchmengen. Für 24 Stunden muss das Ganze nun im Kühlschrank ziehen.

Nach der langen Wartezeit können jetzt endlich die Spieße zubereitet werden, indem das Fleisch in die Mitte und jeweils an den Enden eine halbe Zwiebel gespießt werden. Dann können diese auch schon bei stetigem Wenden gegrillt werden. Guten Appetit!

Mehr Rezepte aus unserer Reihe „Wildes auf dem Grill“ gibt es hier:
Wildes auf dem Grill: Rotwildfilet
Wildes auf dem Grill (II): Wildschweinfiletspieße

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!