Wildes auf dem Grill (V): Süße Wildkaninchenkeule

Fettarm, gesund und vor allem süß im Geschmack: Wildkaninchenkeulen vom Grill sind nicht nur schmackhaft, sondern auch ein besonderer Leckerbissen für Ihre Gäste. 

Die Grillsaison ist in vollem Gange. In unserer Rezept-Reihe präsentieren wir Ihnen immer wieder neue Grillgerichte mit frischem Wildfleisch, damit nicht immer nur Schweinenacken oder Würstchen auf dem Rost landen. Für ein wenig Abwechslung auf dem Teller können Sie dieses Mal mit Wildkaninchenkeulen vom Grill sorgen. Diese sind nicht nur gesund, sondern auch unglaublich lecker. Das fettarme Fleisch zeichnet sich vor allem durch ein süßliches Aroma aus, mit dem Sie Ihre Grillgäste schnell begeistern können.

Zutaten für vier Personen:

4 Kaninchenkeulen
Wildgewürz
4 Rosmarinzweige
4 Knoblauchzehen
½ TL Mediterranes Kräuteröl
Meersalz

Zubereitung:

Zu allererst wird das Kaninchenfleisch gewaschen und gegebenenfalls fein gesäubert. Dann in Öl einpinseln. Drei bis vier Knoblauchzehen sowie vier Rosmarinzweige klein hacken und auf den Keulen verteilen. Anschließend einen halben Teelöffel Wildgewürz und Meersalz darüber geben und für rund sechs Stunden ruhen lassen. 

Dann können die Keulen auf den Grill – zunächst auf offenem Feuer, danach werden sie für etwa 15 Minuten indirekt gegrillt, je nachdem wie groß Ihre Keulen sind. Danach fehlen nur noch die Beilagen Ihrer Wahl. Guten Appetit!

Mehr aus unserer Rezepte-Reihe Wildes auf dem Grill finden Sie hier:
Wildes auf dem Grill: Rotwildfilet
Wildes auf dem Grill (II): Wildschweinfiletspieße
Wildes auf dem Grill (III): Wildfleisch-Schaschlik
Wildes auf dem Grill (IV): Sommerliche Rehkeule mit Speck

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!