Die Messe „JAGD & HUND“ auf einen Blick!

Neuheiten, Bilder, Nachrichten – mit Outfox-World sind Sie bestens informiert. Wir sind für Sie auf der Messe unterwegs, damit Sie Bescheid wissen. Schnell und aktuell!

Messe "JAGD & UND" in Dortmund

Mit rund 80.000 Besuchern ist sie Europas größte Jagdmesse – die „JAGD & HUND“ in Dortmund. Mit dabei, die „FISCH & ANGEL“. Damit Sie zuhause nichts verpassen oder sich vorab informieren können, wo ein Besuch lohnt, finden Sie hier immer einen aktuellen Überblick über politische Themen, Neuheiten der Aussteller und Bildergalerien von Veranstaltungen. Viel Spaß beim Lesen und Waidmannsheil und Petri Heil!

„FISCH & ANGEL“ setzt auf den Nachwuchs

Messe "FISCH & ANGEL" – Vorführung

Bereits zum vierten Mal findet parallel zur größten Jagdmesse Europas die "FISCH & ANGEL" als eigenständige Ausstellung in den Dortmunder Westfalenhallen statt. Angelsportfreunde finden hier nicht nur ein großes Angebot an Zubehör, Geräten und Bekleidung, sie bekommen auch zahlreiche Vorträge und Vorführungen geboten. Natürlich gibt es für die Besucher reichlich schmackhaften Fisch zu probieren.

Der Fischereiverband NRW als ideeller Träger der Messe hat sich in diesem Jahr das Schwerpunktthema "Jugend in den Angelvereinen" gesetzt. Jeden Nachmittag gibt es spezielle Angebote für Kinder und Jugendgruppen. Nina Dorenkamp, beim Verband für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, berichtete gegenüber Outfox-World von der erstaunlich großen Resonanz auf das Angebot für den Nachwuchs. "Wir haben regen Zulauf, sowohl von Schulklassen als auch von Kindern, die ihre Eltern auf die Messe begleiten", sagte Dorenkamp. Der Fischereiverband hat für die jungen Besucher unter anderem eine "Rallye" aufgebaut, bei der Fragen rund ums Fischen beantwortet werden müssen.

Der Organisation Peta mit ihrer aktuellen Kampagne gegen Angel-AGs (wir berichteten) räumt Dorenkamp keine Chancen ein: "Wir haben einfach unsere Argumente!"

Jungjäger! Und jetzt? Ein Buch soll helfen.

Buch: Erflgreich ins Jägerleben

„Erfolgreich ins Jägerleben“ heißt ein neues Buch, das auf der Messe präsentiert worden ist. Es soll Jungjägern den Einstieg ins Jägerleben erleichtern. Diese haben zwar das grüne Abitur bestanden, doch was jetzt? Nicht jeder hat einen Lehrprinz, der ihn weiterbildet, und ein eigenes Revier, in dem das Erlernte vertieft werden kann.

Deshalb stehen Jungjäger meist vor etlichen Fragen. Wie pirsche ich eigentlich? Wo kann ich jagen gehen, ohne eigenes Revier? Wie schieße ich meine Waffe ein? Welche Ausrüstung brauche ich?

Jagdausbilder und Jagdschulenbesitzer Siegfried Seibt und Sachbuchautor Rolf Deilbach geben Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Auf rund 140 Seiten gibt es etliche Tipps, Tricks und vor allem viele schöne und hilfreiche Bilder. Das Buch ist bei Kosmos erschienen und kostet 24,99 Euro. 

Blaser macht jetzt auch Ferngläser

Blaser Ferngläser "Primus"

Das Unternehmen aus dem baden-württembergischen Isny hat auf der „JAGD & HUND“ seine erste Fernglas-Kollektion vorgestellt. Das „Primus“ gibt es in vier verschiedenen Größen: 8x30, 10x42, 8x42 und 8x56. Alle Varianten liegen gut in der Hand und machen einen soliden ersten Eindruck.

Ob die beworbenen Fähigkeiten wie „König der Nacht“, „Universalgenie“ oder „Entfernungsspezialist“ halten, was sie versprechen, muss der Praxistest im Revier noch beweisen.

Neues Verkaufsportal für „Wildgenuss“ gestartet

Präsentation des neuen Wildgenuss-Portals

Pünktlich zur "JAGD & HUND" ist eine neue Internet-Plattform an den Start gegangen, die Verkäufer und Käufer von Wildbret zusammenbringen soll. "Wildgenuss NRW" heißt das Portal, das auf Initiative des Landesjagdverbands (LJV) Nordrhein-Westfalen gestartet wurde. Unter www.wildgenuss-nrw.de können Jäger kostenlos ihr Wildfleisch anbieten, ähnlich wie beispielweise bei eBay-Kleinanzeigen. Konsumenten wiederum können sich auf dem Portal anmelden, um mit den Verkäufern in Kontakt zu treten. Mittels der Suchfunktion lassen sich Wildbret-Anbieter in der näheren Umgebung finden. Aktuell gibt es auf der Webseite schon Einträge wie etwa "Engagierter Hobbykoch sucht Rehkeule um endlich mal etwas neues auszuprobieren". LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg hob auf der Messe "JAGD & HUND" hervor, dass das Thema Wildbret ein wichtiger Baustein für eine wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit der Jägerschaft sei. Um noch deutlicher zu machen, was für ein kostbares Lebensmittel die Jäger mit dem Wildfleisch produzieren, habe der Landesjagdverband das neue Portal initiiert. 

„Herren der Lüfte“ sind die Stars

Zu den Stars von Europas größter Jagdmesse gehören alljährlich die „Herren der Lüfte“ – also Adler, Bussarde, Falken und Eulen. Mehrmals täglich zeigen die majestätischen Vögel auf der Bühne in Halle 4 atemberaubende Flug- und Jagdübungen – direkt über den Köpfen der Zuschauer. Wenn die Tiere gerade keinen großen Auftritt absolvieren, sind sie in Halle 3B zu bestaunen und dienen den Messebesuchern als beliebtes Fotomotiv.

Browning – alles aus einer Hand

Drückjagdglas von Kite Optics

Der belgische Waffenhersteller Browning will seine Kunden ab sofort mit einem „Komplettangebot“ überzeugen. Wer bei Browning eine neue Waffe kauft, kann sich gleich die Montage, das Zielfernrohr, das Fernglas und den Waffenschrank dazu kaufen – alles aus dem eigenen Haus. Dafür hat sich Browning mit dem Optik-Hersteller „Kite Optics“ zusammengeschlossen. Das Unternehmen produziert für Browning Zielfernrohre in vier verschiedenen Ausführungen und mehrere Ferngläser für jeden Bedarf. Bei den Zielfernrohren gibt es eine lebenslange und bei den Ferngläsern eine 30-jährige Garantie.

Zielfernrohre:

  • KSP HD2, 1-6 x 24i
  • KSP HD2, 1.6-10 x 42i
  • KSP HD2, 2-12 x 50i
  • KSP HD2, 2-15 x 56i

Bei den Jagdwaffen hat Browning nur kleinere Neuheiten vorgestellt. Kernpunkt bei den meisten Neuvorstellungen ist die „Nomad Zielfernrohrmontage“, zu der es natürlich die passenden Gläser von „Kite Optics“ gibt. Hier einige Neuheiten kurz vorgestellt: 

  • Die Selbstladeflinte A5 mit neuem Camouflage-Design als „Camo Country“ und „Camo Max5“
  • Die Bar MK3 wird durch zwei weitere Modelle erweitert. Die „Composite HC Tracker“ mit oranger Beschichtung am Vorder- und Hinterschaft, einem 47 cm langen kannelierten Lauf und einem neuen Abzug. Die „Composite brown HC adjustable“ mit der „Nomad Zielfernrohrmontage“ und einer verstellbaren Schaftbacke.
  • Die „Maral SF“ kommt gleich in drei neuen Modellen auf den Markt. Neu sind zum Beispiel die Zielfernrohrmontage und ein veränderter Handspanner.
  • Die „X-Bolt SF“ gibt es gleich in sechs neuen Modellen. Zum Beispiel als „Long Range McMillan“, die allerdings eher für den Sportbereich gedacht ist. Mit dem Camouflage-Muster erinnert sie eher an ein militärisches Scharfschützengewehr. Dank eines Gewindes am Lauf können alle „X-Bolt-Modelle“ mit einem Schalldämpfer oder Mündungsfeuerdämpfer versehen werden.

Für den deutschen Markt bietet Browning ab sofort neue Waffenschränke an. Durch neue Zertifizierungen sind jetzt auch Schränke mit der Widerstandsklasse 0 zu haben.  Die Schränke sind mit ihrer schwarzen Lackierung ein echter Hingucker. Sie sind bis zu 90 Minuten feuerfest und voll individualisierbar. In der Widerstandsklasse gibt es drei verschiedene Versionen zwischen 2.149 Euro und 3.499 Euro.

Moderne Munition mit bleifreiem Deformationsgeschoss

Neues Bleifrei-Geschoss für die Schweiz in 10.3

10.3 CAPRA heißt eine neu entwickelte Jagdmunition mit bleifreiem Deformationsgeschoss. Eric von Schulthess von der Firma Hunting Adventure aus dem schweizerischen Grenchen präsentierte die Innovation für die Schweizer Jäger auf der „JAGD & HUND“. Die Verwendung eines speziellen Werkstoffs sowie der Geschossaufbau bewirken, dass das Geschoss deformiert und nicht splittert. Dies wird laut von Schulthess sowohl bei schwachem als auch bei starkem Wild gewährleistet.

Das bleifreie CAPRA COMPACT Geschoss wurde nach der LFB 3 BAND Führungstechnologie konstruiert. Dadurch wird die Laufbeanspruchung beim Durchdringen des Geschosses deutlich minimiert. Die homogene, bleifreie Kupferlegierung sorgt für eine sehr gute Deformation des Geschosses. Das höhere Geschossgewicht erzeugt in der Regel einen Ausschuss. Bedingt durch die Hohlspitze mit dem Deformationsstarter wird auch bei schwächerem Wild eine sehr gute Tötungswirkung erzielt.

„Ein wenig unhöflich“: Müller-Schallenberg von Landesregierung enttäuscht

Bei einem Pressegespräch auf der „JAGD & HUND“ hat der nordrhein-westfälische LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg sein Bedauern darüber geäußert, dass bei der offiziellen Messeeröffnung kein Vertreter der Düsseldorfer Landesregierung anwesend war. Er finde es „ein wenig unhöflich“, dass weder SPD noch Grüne einen Vertreter nach Dortmund geschickt hätten. Die Politiker müssten sich auch mit Dingen auseinandersetzen, die nicht in die Sicht der Landesregierung passen, sagte Müller-Schallenberg.

LJV-Sprecher Andreas Schneider informierte die Pressevertreter über den Termin des nächsten nordrhein-westfälischen Landesjägertags. Dieser findet am 10. Juni 2017 in der Stadthalle Gütersloh statt.

Zur Jagd die passende Mode

Zu den Messe-Highlights in Dortmund zählt Jahr für Jahr die Jagdmodenschau auf der großen Bühne in Halle 4. Bis zu drei Mal am Tag präsentieren Models hier auf dem Laufsteg neue, praktische und schicke Bekleidung. Pfiffige Accessoires für die Waidfrau oder den Waidmann fehlen dabei natürlich nicht. Auch auf der „Trend Lichtung“ in Halle 5 dreht sich alles um hochwertige Produkte aus Wildware oder Natur-Materialien.

Heym präsentiert neue Kipplaufbüchse 26 KLB

Heym Kipplaufbüchse 26 KLB

Die Heym AG hat auf der Messe in Dortmund eine Weiterentwicklung der „Modell 26“ vorgestellt. Die Büchse ist mit 2,7 kg ein echtes Leichtgewicht und liegt sehr gut in der Hand. Auf den ersten Blick ungewöhnlich ist das Fach für eine Reservepatrone direkt unter dem Lauf. Die neue Kipplaufbüchse ist in vier verschiedenen Kalibern erhältlich: 6,5x57 R, 7x57 R, 7x65 R, 8x57 JRS. Details zum System: Handspannung, Einschloss-System, Dural-Aluminium-Basküle, Feinabzug.
Lauflänge: 60 cm
Gesamtlänge: 103 cm

Zeiss setzt auf Neues Design

Die neuen Farben des Zeiss Terra ED

Zeiss präsentiert auf der „JAGD & HUND“ das Fernglas Terra ED in zwei neuen farblichen Varianten: Zur klassischen schwarzen Armierung gesellen sich eine schwarz-graue und eine schwarz-grüne Ausführung. Erhältlich sind diese Varianten für die vier Modelle 8x32, 10x32 sowie 8x42 und 10x42. Mit der Design-Auffrischung soll vor allem eine jüngere Zielgruppe angesprochen werden. Dank der handlichen Größe eignet sich die Terra-Linie von Zeiss besonders für Naturbeobachter, Wanderer und Outdoor-Liebhaber.

Fischereiverbands-Präsident Nüsse rechnet mit peta ab

Impression von der Eröffnungsfeier

Der Präsident des nordrhein-westfälischen Fischereiverbands, Johannes Nüsse, hat sein Grußwort bei der Eröffnung der „JAGD & HUND“ zu einer Abrechnung mit der Organisation Peta genutzt. Angesichts der aktuellen Kampagne der Tierrechtler gegen Angel-AGs an Schulen sagte Nüsse, Schulleiter dürften sich von den Falschaussagen nicht „ins Bockshorn jagen lassen“. Peta bezeichnete er als „obskure Tierrechtsorganisation“: Komme man den Forderungen der Tierrechtler nach und schaffe die Angel-AGs ab, treibe dies die Naturentfremdung der Jugend noch weiter voran, unterstrich der Verbandspräsident. Wenn die junge Generation weniger über Tiere wissen, werde sie sich später auch weniger für deren Schutz einsetzen. 

LJV-NRW-Präsident Ralph Müller-Schallenberg eröffnet die Messe

Ralph Müller-Schallenberg bei der Eröffnung der Messe "JAGD & HUND" in Dortmund

Um kurz nach elf Uhr hat der Präsident des Landesjagdverbands NRW, Ralph Müller-Schallenberg, die 36. Messe „JAGD & HUND“ offiziell eröffnet. In seiner Ansprache bei der traditionellen Eröffnungsfeier wies er auf den Erfolg der Volksinitiative gegen das rot-grüne Landesjagdgesetz hin. Der große Zuspruch bei der Protestaktion sei ein „ernstzunehmender Hinweis, dass bei diesem Gesetzgebungsverfahren wohl einiges schief gelaufen ist“, sagte Müller-Schallenberg. Auch wenn der Landtag das umstrittene Gesetz nun – voraussichtlich am 15. März – erneut beraten müsse, gehe der LJV davon aus, dass es höchstens zu marginalen Änderungen komme. Weit und breit rechne jedoch niemand ernsthaft damit, dass es in Nordrhein-Westfalen nach der Landtagswahl im Mai noch eine rot-grüne Regierung gebe, betonte der LJV-Präsident. Die Jägerschaft werde von der künftigen NRW-Landesregierung „unbedingt eine Korrektur verlangen“, sagte Müller-Schallenberg. Die Menschen auf dem Lande hätten das Gefühl, „unter politischer Vormundschaft landferner Agitatoren“ zu stehen. Ihre Lebensgrundlage tauge jedoch nicht als „ideologisches Experimentierfeld“. Der Landesjagdverband fordere daher, dass nach der Wahl in NRW ein eigenes Ministerium für den ländlichen Raum eingerichtet werde, sagte Müller-Schallenberg abschließend.

Vom Büchsenmacher direkt auf die „Jagd & Hund“ – die Krieghoff „Hubertus“ in der „Max Hunt Edition“

Krieghoff Hubertus in der Max Hunt Edition

Die Ulmer Waffenschmiede Krieghoff hat pünktlich zur Messe in Dortmund eine Neuauflage ihrer Kipplaufbüchse „Hubertus“ produziert. Designt wurde das Jagdgewehr nach den Vorstellungen des dänischen Jägers Max Hunt. Die „Hubertus“ bekam einen neuen und verstellbaren GRS-Schaft aus Schichtholz und der Lauf wurde kanneliert und speziell beschichtet, um noch witterungsbeständiger zu sein. Zusätzlich sorgt ein Zweibein für mehr Ruhe beim Schuss auf lange Distanzen und der Carbon-Schalldämpfer von A-Tec schont unter anderem das Gehör des Schützen. Geschossen wird die „Hubertus“ in der „Max Hunt Edition“ im Kaliber 7 mm Rem. Mag. Die Sonderedition kostet ohne Optik und Montage 9500 Euro.

Erste Eindrücke von der „JAGD & HUND 2017“

Pünktlich um 10 Uhr öffnete die Messe die Türen zur diesjährigen „JAGD & HUND“ und schon kurze Zeit später sind die Hallen gut gefüllt. Auf einem frühen Rundgang haben wir für Sie erste Eindrücke gesammelt. Klicken Sie sich einfach durch unsere Galerie und bekommen Sie Lust auf mehr. Viel Spaß!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!