GASTON – Premiumqualität made in Europe

Jagd- und Schützenbekleidung, Messer und nützliche Accessoires mit Herkunftsgarantie – dafür steht die Marke Gaston. Ein Qualitätsversprechen, für das Firmengründer Gaston J. Glock lebt.

Gaston Jagdbekleidung

Fotos: https://www.gastonglockstyle.eu/

In den USA ist GASTON schon länger eine Institution, im Schießsport fungiert die Firma als Premiumsponsor – im letzten Jahr unterstützte GASTON außerdem die deutsche Nationalmannschaft im IPSC-Schießen bei der Weltmeisterschaft in Frankreich. Auf dem europäischen Markt ist GASTON dennoch relativ jung, dadurch aber nicht minder traditionsbewusst und ambitioniert.

Von Beginn an sollte GASTON eine eigene Philosophie verfolgen und allerhöchsten Ansprüchen genügen. Dazu gehören die ausschließliche Produktion aller Waren in Europa, hohe Maßstäbe zum Schutz von Umwelt und Gesundheit und ein fairer Handel. Während viele Hersteller aus dem Jagdbereich zu günstigen Produktionsstätten in Asien abwandern, begrenzt sich Gaston ganz bewusst auf den europäischen Kontinent. Daraus ergeben sich immer wieder einzigartige Produkte und Produktionsweisen.

Von Königen inspiriert – Lederware für drunter und drüber

Jagdbekleidung aus natürlichen Materialien wie Baumwolle und Wolle, die in traditioneller Weise verarbeitet wurden, gehören ebenso zu der Produktpalette, wie formschöne Ledertaschen und Rucksäcke. Klare Linien und überragende Verarbeitung sind neben Hautfreundlichkeit nur einige der wichtigen Produktmerkmale, auf die GASTON strikt achtet.

Eine absolute Rarität ist dabei Lederunterwäsche aus hellem, sämisch gegerbtem Ziegenleder. Früher, schon vor einigen hundert Jahren, haben Könige bei Kämpfen zu Pferde diese stabile und temperaturausgleichende Lederwäsche getragen.

Wenn aus dem M48 Panzerrohr ein Jagdmesser wird

Taschenmesser aus Tirpitz Stahl

Taschenmesser mit einer Damastklinge aus dem Stahl der Tirpitz.

Schon zur Firmengründung begeisterte GASTON vor allem mit einzigartigen Jagdmessern. Hierfür arbeitet das Unternehmen mit der Damastschmiede Balbach aus Mittelhessen zusammen. Der Clou: Produktion und Materialien machen des Öfteren eine Zeitreise. So werden Werkzeuge teilweise nachgebaut, um alte Fertigungsprozesse zu "reanimieren". Außerdem wird für die Messer historischer Stahl verwendet. So entstehen Jagdmesser, deren Klingen einst das Kanonenrohr eines amerikanischen M48 Panzers darstellten oder zum legendären Schlachtschiff Tirpitz gehörten, welches 1944 bei einem Luftangriff der Royal Airforce zerstört wurde. Eine einzigartigere Geschichte kann das eigene Jagdmesser kaum erzählen.

Praktische Helfer für den Alltag

So prestigereich ein Jagdmesser aus dem Stahl der Tirpitz auch ist, einen solchen Luxusartikel gönnt sich natürlich nicht jeder. Daher begeistert GASTON mit praktischen Ideen für den jagdlichen Alltag. Einer der Topseller sind daher Überschuhe. In diese Überschuhe schlüpft man mit seinen normalen  Sport- oder Waldschuhen, wenn sich die Wetterverhältnisse kurzfristig stark verschlechtern. Dann ist ein schneller Schmutz- und Nässeschutz mehr als willkommen. Im Anschluss werden die Überschuhe einfach gesäubert und finden wieder ihren Platz bei den Sachen für die nächste Jagd.

Wer mehr über GASTON und seine praktischen und edlen Produkte für Jäger und Sportschützen erfahren möchte, kann hier in Ruhe stöbern und auf Entdeckungsreise gehen (hier klicken).

Im Onlineshop von GASTON finden Sie neben den eigenen Produkten auch namhafte Hersteller wie Chevalier, Lodenhut, TRIGEMA, AKAH und viele andere, die sich einer ähnlichen Firmenphilosophie verschrieben haben – only made in Europe!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!