Leica Magnus i: Mehr Durchblick bei der Jagd

Zielfernrohre der Extraklasse mit Tradition: Die Optikschmiede aus Wetzlar geht mit der Magnus i Serie konsequent auf Kundenwünsche ein und schafft für jede Jagdgelegenheit die perfekte Optik.

Die Herausforderungen der Jagd werden immer anspruchsvoller. In Zeiten einer drohenden Afrikanischen Schweinepest und steigender Strecken muss die Jagd möglichst effizient sein. Nichts ist schlimmer, als den perfekten Schuss zu verpassen. Nicht selten mangelt es am richtigen Equipment. Ein gutes Zielfernrohr kann solche Momente deutlich verringern. Das Leica Magnus i ist der beste Beweis. Denn mehr sehen heißt besser treffen.

Im ständigen Austausch mit erfahrenen Jägern und Kunden arbeitet Leica stets daran, seine Produkte zu verbessern. So hat sich über die Jahre die große Stärke der Magnus i Zielfernrohrlinie herauskristallisiert: Diese zeigt sich in der intuitiven Bedienbarkeit, in der robusten Bauweise und in cleveren Detaillösungen, wie der werkzeuglosen Nullung der Turmskalen und der vereinfachte Batteriewechsel. Die Vielzahl verschiedener Absehen passt sich gleichzeitig den individuellen Bedürfnissen jedes Jägers an.

Auch Ulf Stossun, Jäger und Leica Pro Hunter aus Deutschland, haben diese Vorzüge zu einem Kauf bewogen. „Ich führe nun seit einigen Monaten ein Leica Magnus i auf meiner Hauptwaffe und bin absolut überzeugt. Ich nutze dieses kompakte Glas unter anderem auf der Pirsch im Sommer auf den Rehbock, aber dank der enormen Lichtstärke auch nachts für Ansitz und Pirsch bei Mond oder bei oftmals schwierigen Lichtverhältnissen“, sagt er.

Die ausgefallene Technik des Leica Magnus i unterstützt Jäger dabei, die richtige Entscheidung in allen jagdlichen Situationen zu treffen. Man sei mit dem Glas immer gut gewappnet, resümiert Stossun. Dabei überzeugt es durch eine „brillante Bildwiedergabe, Randschärfe, aber auch durch eine hervorragende Lichttransmission“, findet der passionierte Jäger.

Aus unserem Outfox-World Shop

Das enorm große Sehfeld hat Ulf Stossun besonders überzeugt: Mit 22,5 Metern bei 1,8-facher Vergrößerung hat man bei Bewegungsjagden den absoluten Durchblick. Räumliche Orientierung ohne Tunnelblick ist mit dem Glas ganz einfach möglich.

 Wenn auch Sie die Welt aus der Leica-Perspektive erfahren wollen, dann gehen Sie doch auch einmal mit einem Zielfernrohr von Leica auf die Jagd. Weitere Informationen zu der Leica Magnus i Familie gibt es auf der offiziellen Webseite: Hier klicken!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!