Marder im Motorraum: Autofahrer, aufgepasst!

Die kleinen Raubtiere sind während der Paarungszeit besonders aggressiv. Autofahrer sollten ihr Fahrzeug in dieser Zeit besonders gut prüfen.

Marder im Wald

Foto: Alexander Kumpins

Ein Blick unter die Kühlerhaube lohnt sich derzeit nicht nur für Tuning-Fans, denn Marder befinden sich noch bis August in der Paarungszeit und dann reagieren die Tiere äußerst aggressiv auf Eindringlinge in ihr Revier. Ein besonders beliebtes Plätzchen ist für die Tiere nicht selten die Motorhaube des Autos, denn auch diese zählen Marder zu ihrem Revier. Dort verstecken sie gerne Nahrung oder ruhen sich aus.

Doch bereits der Geruch eines vermeintlichen Konkurrenten, der unter der Motorhaube seine Duftmarke hinterlassen hat, kann die Tiere in eine aggressive Stimmung versetzen. „In diesem Moment sind wilde Beißattacken vorprogrammiert“, heißt es in einer Pressemitteilung. Autofahrer, die keine verschlossene Garage haben, müssen damit rechnen, dass sich Marder zum Beispiel an den Kabeln ihrer Zündkerzen oder an den Brems- und Kühlwasserschläuchen vergehen.

Doch nicht immer werden die Schäden, die der Marder im Motorraum anrichtet, sofort gesehen. Die spitzen Zähne der Raubtiere hinterlassen oft nur stecknadelgroße Einstiche, die mit dem bloßen Auge kaum sichtbar sind. Während der Fahrt können durch diese Einwirkungen jedoch erhebliche Folgeschäden entstehen. Die Temperaturanzeige des Kühlwassers sollte im Auge behalten werden. Wenn etwas merkwürdig erscheint, ist ein Blick unter die Motorhaube hilfreich, lautet die Empfehlung von Werkstätten und Versicherungen. Auch Warnsignale wie herumliegende Gummi- und Kabelteile oder ausgelaufene Flüssigkeit sollten beachtet werden.

Für Marderschäden kommt im Regelfall die Teilkaskoversicherung auf. Eine perfekte Vorsorge zur Marderabwehr gibt es nicht. Geruchssprays oder Ultraschallgeräte zeigen oft nur kurzzeitige Wirkung, da Marder sehr anpassungsfähig sind. Am effektivsten ist es, die Duftmarken der Marder durch eine Motorraumwäsche zu beseitigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!