Mit dem Hunting Simulator virtuell auf Pirsch gehen

Ab dem Sommer können die bekanntesten Jagdgebiete virtuell erlebt werden. Denn das Jagdspiel Hunting Simulator nimmt seine Spieler mit auf die Pirsch. Ein neuer Trailer gibt den ersten Einblick in das Computerspiel.

Hunting Simulator

Foto: Bigben Interactive

Mit dem Hunting Simulator reiht sich ein neues Spiel in das Genre der realistischen Jagdspiele ein. Im Juni diesen Jahres soll der Simulator erscheinen, bei dem die Spieler das Jagderlebnis virtuell nacherleben. Dabei lernen sie, wie sie sich an Tiere heranpirschen und studieren zugleich deren Verhalten, um spezielle Jagd-Fähigkeiten zu verbessern und als erfolgreicher Jäger das Spiel zu beenden.

Bekannte Jagdreviere dienten den Machern des Hunting Simulators als Vorbild. Die Eichenwälder Südfrankreichs, Colorados Berglandschaft und die Tundra Alaskas können im virtuellen Jagderlebnis durchstreift werden. 37 unterschiedliche Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum kreuzen dabei den Weg des Jägers. Dazu zählen Großwild, Raubtiere, aber auch Niederwild und Wasservögel.

Der Spieler hat die Möglichkeit, zu wählen, ob er alleine, gemeinsam mit Freunden oder Spielern aus aller Welt auf die Pirsch gehen will, oder aber sein Können auf dem Schießstand unter Beweis stellt. Verschiedene Spielmodi, Jagdwaffen und Aufgaben sind im Spiel integriert. Der Hunting Simulator geht im Juni 2017 in den Handel und kann auf der PlayStation 4, Xbox One oder am PC gespielt werden. Im neuen Trailer können Sie sich schon jetzt einen ersten Einblick verschaffen:

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!