TheHunter: Call of the Wild bald auf Konsole

Im Spiel gehen die Jäger auf virtuelle Pirsch. Wie auch bei der echten Jagd ist dabei auf die richtige Windrichtung oder auch Entfernung für den perfekten Schuss zu achten!

Das Spiel „The Hunter“ erschien Anfang 2017 für den Computer und versprach schon da ein realistisches Jagderlebnis in atemberaubender Qualität (wir berichteten). Schon bald kann man den Jagdsimulator auch auf der Konsole spielen. Denn ab dem zweiten Oktober gibt es das Spiel auch für die PS4 und Xbox One zu kaufen.

Ob zur Jagd auf Wildschwein, Hirsch oder Niederwild: In einer offenen Spielwelt gehen die Jäger auf die Pirsch. Sie tauchen ein in eine virtuelle Welt auf ganz unterschiedlichem Terrain – egal ob im Outback oder in einer Alpenlandschaft. Die Tiere sind mit künstlicher Intelligenz ausgestattet, die Tage und Nächte wechseln rhythmisch und auch die Flugbahnen der Geschosse sind realistisch nachempfunden. Das Jagderlebnis soll damit hautnah greifbar werden. Als virtueller Jäger achten die Spieler dabei genau auf die Windrichtung – nicht, dass die Wildtiere plötzlich Witterung aufnehmen. Auch der Schuss muss sitzen, Entfernung und Winkel müssen schließlich genauestens berücksichtigt werden. Und wer bei der virtuellen Jagd tatkräftigte Unterstützung braucht, kann seine Freunde als Jagdhelfer mitnehmen. Bis zu acht Personen können beim Multiplayer-Modus mitspielen.

Zu kaufen gibt es das Spiel ab dem 2. Oktober für 39,99 Euro. Hier sehen Sie den Trailer dazu:

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!