Ein Lehrstück für Natur-Romantiker

Mit „Wildscheine außer Kontrolle“ zeigt der NDR, wie fairer Journalismus geht.

Wildschweine

Foto: moffi12

Ausnahmsweise eine Fernseh-Reportage ohne Jäger-Hass und Tierrechtler-Märchen. Und obendrein hat der NDR noch am Beispiel der Schwarzwild-Schwemme ahnen lassen, was in den Städten los ist, wenn die Natur versucht, Lebensräume zurück zu holen.

Unbedingt anschauen, solange das Stück noch in der Mediathek zu haben ist. Den Link finden Sie am Ende dieses Textes. Kein Geschwätz sogenannter Experten, die Unsinn predigen wie den, dass ein Jagdverbot und die Wölfe das Sauen-Problem ganz von alleine lösen. Dafür Wissenschaftler mit Problembewusstsein – auch für die Probleme mit dem Energiepflanzen-Anbau.

Der Zuschauer erfährt, wie sehr das Schwarzwild nicht nur gepflegte Vorgärten zerpflügt, sondern auch die Deiche und so menschliche Existenzen in den Küstenregionen bedroht. Ganz nebenbei wird klar: So viel Natur hält der Mensch nicht aus, bei aller Tierliebe.

Noch wichtiger für Jäger: Unsere Bedenken gegen die gnadenlose Sauen-Bekämpfung kommen klar rüber, ganz ohne dämlich-gehässige Kommentare. Wir sehen Bauern, die Schussschneisen anlegen, und eine Drückjagdstrecke, auf der (obwohl in staatlicher Regie) Hunde Spurlaut geben und mal mehr Sauen als Rotwild liegen.

Dazu erfährt der Zuschauer, dass Reviere mit hohem Feldanteil immer schwerer zu verpachten sind, wenn dort regelmäßig Sauen zu Schaden gehen. Und dass Jäger ihren Anstand nicht an der Garderobe abgeben, wenn die Politik die Waidgerechtigkeit zur Disposition stellt.

Dass der Landwirt, den die Autoren zu Wort kommen lassen, auch von der Jagd Ahnung hat, tut dem Film zusätzlich gut. Da klingt wenigstens ein wenig Verständnis für Jäger an, die Skrupel haben, führende Bachen zu strecken oder die Ansitznächte mit Elektronik zum Tag zu machen.

Schlussanmerkung: Die Reportage vermittelt vor allem eine Ahnung, wie weit es mit der gesellschaftlichen Akzeptanz für ein blauäugiges „Zurück zur Natur“ noch her ist, wenn Wildtiere dem Menschen seine Lebensgewohnheiten streitig machen. Und wie Jäger dennoch für ihre Überzeugung kämpfen, dass Jagd nicht zur Schädlingsbekämpfung verkommen darf.

Über diesen Link können Sie die Sendung in der Mediathek aufrufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!