„Allianz für Niederwild“ will Rückgang von Rebhuhn & Co. reduzieren

Jäger, Naturschützer und Landwirte engagieren sich in Baden-Württemberg gegen den Niedergang von Feldhase, Rebhuhn und Co. Speziell dafür haben sie die „Allianz für Niederwild“ gebildet.

Rebhuhn

Foto: Ryszard Adamus

Eine Gruppe von Waidmännern in Baden-Württemberg engagiert sich in einem Wald bei Bempflingen schon länger für den Naturschutz. „Ich bin Jäger geworden, weil ich mich schon seit jeher für die Natur begeisterte“, sagte Martin Kohler, Kreisjägermeister und Engagierter in der „Allianz für Niederwild“, gegenüber der Nürtinger Zeitung. Leider beobachte er seit Jahren besonders bei Bienen, Vögeln und Niederwild einen besorgniserregenden Rückgang der Vielfalt, gesteht der Jäger.

Besonders beim Schutz des Niederwildes kann der Kreisjägermeister sein Fachwissen gut einbringen. Daher hat er mit den anderen Naturschützern und Landwirten das Rebhuhn-Projekt ins Leben gerufen. Mit dem ambitionierten Ziel, insbesondere die Rückkehr von Rebhuhn und Hase im Neckartal herbeizuführen, haben die Jäger eine Hegegemeinschaft gegründet, die insgesamt 33 Reviere umfasst. Bei dem Projekt gehe es nicht darum, irgendwann wieder mehr Wild vor die Flinte zu bekommen, sondern die Artenvielfalt der Region zu stärken, unterstreicht Kohler.

Laut Zeitungsbericht möchten die Jäger das über die Pflege von Freiflächen, die Anlage von Rückzugsräumen wie Feuchtbiotopen oder die Einsaat von Blühstreifen an Stromtrassen, die sonst immer radikal runtergeschnitten wurden, erreichen. Um noch weitere Lebensräume für das Niederwild zu schaffen, wollen die Jager auch in den angrenzenden Bereichen zwischen Hecken und Feldern noch einige Meter Blühstreifen schaffen.

Die „Allianz für Niederwild“ ist ein auf drei Jahre ausgelegtes Projekt. Daran beteiligen sind neben dem Landesjagdverband und dem Landwirtschaftsministerium auch Naturschutzverbände wie BUND und Nabu. Neben der Schaffung neuer Lebensräume sollen auch die Tierbestände zu einer wissenschaftlichen Auswertung erfasst werden. 

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!