Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz

Skurriler Polizeieinsatz im bayerischen Bergrheinfeld: Ein Waschbär schwankte über einen Radweg. Ein besorgter Passant fürchtete das Schlimmste und rief die Polizei. Die konnte jedoch schnell Entwarnung geben!

Waschbär-Pfoten

Symbolbild: Alexas_Fotos

Im bayerischen Bergrheinfeld ist ein Passant auf einen vermeintlich sterbenden Waschbären aufmerksam geworden. Das Tier lief schwankend in Schlangenlinien über einen Radweg. Der Passant alarmierte daraufhin die Polizei, heißt es in einer Pressemitteilung. Als diese eintraf, stand schnell fest: Der Kleinbär war einfach nur betrunken. Er hatte wohl in den benachbarten Weinbergen zu viele vergorene Trauben genascht. Diese setzten ihm nun zu.

Die Polizei trieb den Waschbären von der vielbefahrenen Straße weg, sodass er abseits in Ruhe seinen Rausch ausschlafen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!