Dänischer Jäger erschießt Wolf bei Gesellschaftsjagd

In einem Forstrevier bei Bad Belzig in Brandenburg ist bei einer Gesellschaftsjagd eine Wölfin erschossen worden. Der Jagdleiter erstattete Anzeige gegen den Jagdgast.

Wolf auf einem Felsen

Symbolbild

Folgenschwerer Zwischenfall bei einer Gesellschaftsjagd in einem brandenburgischen Forstrevier. Wie das Landesumweltamt mitteilt, ist bei einer organisierten Jagd eine Wölfin erschossen worden. Der Jagdleiter zeigte den Jagdgast aus Dänemark umgehend an. Noch ist vollkommen offen, wie der Abschuss zustande kam. Die Ermittlungen hierzu laufen noch. Der tote Wolf ist für weitere Untersuchungen sichergestellt worden.

In Bundesländern mit hoher Wolfsdichte werden immer wieder Wölfe bei der Jagd beobachtet. Deshalb gibt es mittlerweile umfangreiche Handlungsempfehlungen für Jäger und Hundeführer, wie sie sich bei einer Wolfs-Sichtung zu verhalten haben.   

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!