Ehemaliger grüner Umweltminister Wenzel blamiert sich mit Tweet zum Wolf

Niedersachsens ehemaliger Umweltminister Wenzel (Grüne) twittert zum Thema Herdenschutz. Die Reaktionen reichen von Ratlosigkeit bis Belustigung.

Schaf

Foto: manfredrichter

Am Wochenende meldete sich Niedersachsens ehemaliger Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) per Twitter zum Thema Herdenschutz zu Wort. Hierfür musste ein denkwürdiges Zitat von Mahatma Gandhi herhalten.

Tweet von Stefan Wenzel

Quelle: Twitter.com

Für seinen Tweet erntet der Ex-Minister reichlich Spott im Netz. Ein Nutzer will etwa seine Schafe daraufhin zum Selbstverteidigungskurs für Frauen anmelden. „Kopf-Tisch-Kopf-Tisch“ lautet eine weitere Reaktion, einige glauben gar an einen verspäteten Aprilscherz. Ein anderer äußert sich ungläubig: „Das hat er jetzt nicht wirklich geschrieben? Oder sollen wir die Schafe nach Trump-Logik bewaffnen?“ 

Tatsächlich erinnert Wenzels ominöse Äußerung bei Twitter ein wenig an das Gebaren des amerikanischen Präsidenten, dessen Meldungen in sozialen Medien regelmäßig für Aufsehen sorgen. Auch Wenzels Gandhi-Zitat zum Herdenschutz wirft Fragen auf: Ist dieser Tweet lediglich ein pointiertes Statement, sollte er lustig sein, oder meint Wenzel es tatsächlich ernst? Bislang hat der Grünen-Politiker nicht aufgeklärt, ob und wie Schafe aus seiner wirklich lernen sollen, sich selbst vor dem Wolf zu schützen.

Es ist nicht die erste Aussage Wenzels zum Thema Wolf und Herdenschutz, die für Gesprächsstoff sorgt – so gab er Jägern in einem Interview indirekt eine Mitschuld daran, dass sich Raubtiere wie der Wolf in Deutschland ausbreiten (wir berichteten). Zudem war Wenzels Umweltministerium 2016 das erste in Deutschland, das die Tötung eines Wolfs anordnete. MT6, auch „Kurti“ genannt, hatte damals Spaziergänger und ihren Hund angegriffen, woraufhin dieser zum Abschuss freigegeben wurde. Sowohl die Spaziergänger als auch die Jäger und die politischen Verantwortlichen gerieten damals in den Fokus öffentlicher Hetzkampagnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!