Hochsitzbrände: Jäger und Polizisten schnappen Verdächtigen

In Melle (Landkreis Osnabrück) gab es nach einer Serie von Attacken auf Hochsitze jetzt offenbar einen Fahndungserfolg.

Feuer

Symbolbild: Tommy_Rau

Nach einer Serie von Hochsitzbränden hat die Polizei in Melle (Landkreis Osnabrück) jetzt offenbar einen Erfolg zu vermelden. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, wurde ein 27-Jähriger festgenommen, der unter Verdacht steht, in der Grenzregion von Niedersachsen und NRW reihenweise Hochsitze angezündet zu haben.

Dem Bericht zufolge hatten die Brandanschläge in der letzten Zeit die Polizei in Melle, Herford und Minden auf Trab gehalten. Dank der guten Kooperation mit der Jägerschaft konnten die Beamten den mutmaßlichen Täter nun fassen. So hatten Jäger nach dem Bekanntwerden der ersten Hochsitzbrände in verschiedenen Revieren mehrere Wildkameras installiert – und prompt einen etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann mit Hund und auffälligem Rucksack als möglichen Täter identifiziert.

Laut dem Bericht erkannten einige Jäger den Verdächtigen am vergangenen Samstag, als er mit seinem Hund, dem Rucksack sowie einer Frau unterwegs war. Die Jäger verständigten sofort die Polizei und hinderten den 27-Jährigen daran, mit seinem Auto zu entkommen. Nach seiner Festnahme bestritt der Mann alle Vorwürfe. Ein Polizeisprecher erklärte gegenüber der Zeitung allerdings, im Fahrzeug des Verdächtigen hätten sich „Dinge gefunden, die man zum Inbrandsetzen gebrauchen kann“. Wenngleich sich der 27-Jährige mittlerweile wieder auf freiem Fuß befindet, dauern die Ermittlungen an.

Fritz Mithöfer, der Vorsitzende der Jägerschaft Melle, zeigte sich dem Bericht zufolge erleichtert. Die Jäger in der Region freuten sich, dass der mutmaßliche Täter ermittelt werden konnte, schließlich seien nicht nur Werte zerstört worden, sondern eine sichere Jagdausübung ohne die Kanzeln gar nicht möglich.

Nach Attacken auf jagdliche Einrichtungen sind Ermittlungserfolge leider viel zu selten. Zuletzt war es einer Hubschrauberbesatzung der nordrhein-westfälischen Polizei Ende Februar gelungen, einen zündelnden Mann auf frischer Tat zu beobachten und ihn anschließend dingfest zu machen (wir berichteten).

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!