Kritik lässt Veganer-Koch Hildmann ausflippen

Nach einem spöttischen Zeitungsartikel über sein Berliner Lokal leistet sich Attila Hildmann bei Facebook einen Ausraster.

Attila Hildmann

Der vegane Promikoch Attila Hildmann ist wegen einer Restaurant-Kritik in einer Berliner Zeitung völlig ausgerastet. „Was für ein dreckiger Kackartikel“, schrieb der 36-Jährige auf seiner Facebook-Seite. Nicht nur die Autorin des spöttisch formulierten Beitrags, sondern gleich der gesamte „Tagesspiegel“ hat bei Hildmann künftig Hausverbot.

In der Rubrik „Berliner Imbisse im Test“ hatte die Journalistin Susanne Kippenberger das Restaurant des Promikochs unter die Lupe genommen – bissig, kritisch, satirisch. Wer beim „Gott der Veganer“ das Lokal betrete, wähne sich in einer Fritteuse, schrieb Kippenberger. „Kein Zweifel, hier wird gern in Öl gebadet.“ Vor allem die „labberigen“ Dinkel-Brötchen waren der Autorin ein Dorn im Auge. Und weiter schrieb sie: „Während seine verschwitzten Mitarbeiter vors Nachbarhaus ziehen, um eine zu rauchen, setzt sich der muskelbepackte Chef an diesem Abend breitbeinig auf die Treppe vor seinem Laden. Vegane Männlichkeit muss wohl bewiesen werden.“

So viel kritische Aufmerksamkeit war Hildmann offenbar doch zu viel. Bei Facebook ätzte er in einem langen Posting unter anderem: „Was für ein dreckiger Kackartikel mit so viel Unwahrheit, dass mir mein labbriger veganer ‚Hackfleisch‘-Burger, der von meinen verschwitzen Mitarbeitern zubereitet wird, ja richtig hochkommt und ich vor das Tagesspiegel Gebäude kotzen mag (vielleicht mach ich das auch!).“ An Kritikerin Kippenberger richtete Hildmann die Botschaft: „Ich freue mich, dass ich Sie nicht erkannt habe, sonst hätte ich Ihnen meine Pommes in Ihre Wannabe-Journalistinnen-Visage gestopft und mit Liebe ihr dreckiges Geld zurückgegeben.“ Der Abschiedsgruß des Promikochs: „Es grüßt Sie der Veganerkönig, Attila der Erste!“

Hildmanns Facebook-Statement rief jede Menge Kommentare hervor – sowohl zustimmende als auch kritische. So meinte eine Nutzerin: „So eine dumme, wirklich dumme Journalistin.“ Ein anderer Kommentator schrieb: „Typisch Veganer! Ist man nicht ihrer Meinung, rasten sie direkt aus.“

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!