Neuer Dachverband „Jagd Österreich“ fördert stärkere Zusammenarbeit

Novum in der österreichischen Geschichte: neuer Dachverband „Jagd Österreich“ bringt Landesjagdverbände zusammen.

Hochsitz

Foto: torstensimon

Das hat es in der jagdlichen Vergangenheit Österreichs noch nie gegeben. Neben Deutschland hat auch Österreich nun einen Dachverband für die Jägerschaft ins Leben gerufen. Seit dem 9. November 2017 ist die Dachmarke „Jagd Österreich“ die offizielle Schirmherrin für die neun Landesjagdverbände. Alle Verbände verpflichteten sich in der Charta „Jagd Österreich“ zu einer starken Zusammenarbeit zugunsten der Jägerschaft.

Der Dachverband will als starke Stimme der rund 123.000 österreichischen Jägerinnen und Jäger fungieren und die Landesjagdverbände auf nationaler und internationaler Ebene repräsentieren. Ziel des Dachverbandes ist es, die Notwendigkeit und Kompetenzen der Jagd ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Dazu definierte der Verband klare Werte und Aufgaben, denen sich die „Jagd Österreich“ sowie die neun Landesjagdverbände verschreiben.

Im Zentrum steht das Handwerk des nachhaltigen Jagens. Die Fähigkeit dieses auszuüben benötigt praktische Erfahrung und jahrelanges Training. Verantwortungsbewusstsein und Leidenschaft sind demnach grundlegende Eigenschaften, die die Jäger für die nachhaltige Jagd mitbringen müssen. Das Wild und seine Lebensräume zu sichern, hochwertiges Wildbret zur Verfügung zu stellen sowie Wissen über Jagd, Wild und Natur zu erweitern und zu vermitteln, sind weitere grundlegende Kompetenzbereiche, auf die sich der Dachverband und die Landesjagdverbände verständigt haben.

Wer mehr über die weiteren Maßnahmen und Aufgaben des neuen Dachverbands „Jagd Österreich“ erfahren möchte, kann sich hier in der Informationsbroschüre des Verbands informieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!