Polizei fasst „Möchtegern-Jäger“

54-jähriger Mann aus dem Landkreis Augsburg wurde mit Waffe, aber ohne gültigen Jagdschein dingfest gemacht.

Hochsitz

Wer kein Jäger ist, darf sich auch nicht als solcher ausgeben: Ein 54-jähriger „Möchtegern-Waidmann“ aus dem Landkreis Augsburg hat sich jetzt gleich mehrere Anzeigen eingehandelt. Zum Problem wurde ihm nicht nur sein gefälschter Jagdschein.

Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, kontrollierten Polizisten den Mann in Zusmarshausen bei Augsburg. Nachdem sich sein Jagdschein als Fälschung erwiesen hatte, stellten die Beamten umgehend seine Waffe und die Munition sicher.

Aus unserem Outfox-World Shop

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Polizisten weitere Waffenteile, Munition sowie Blanko-Jagdscheine. Zudem stellte sich heraus, dass der 54-Jährige keinen Führerschein besitzt. Laut dem Bericht erwarten ihn nun diverse Anzeigen – wegen Jagdwilderei, Waffengesetzverstößen und Fahrens ohne Führerschein. Ob der falsche Jäger tatsächlich in der Region gewildert hat, wird noch geprüft.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!