Reh nimmt nächtliche Schwimmstunde

Polizei und Jäger retten im nordrhein-westfälischen Werdohl ein Reh aus einer misslichen Lage.

Reh gerettet

Foto: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Zu später Stunde bemerkte ein Anwohner im nordrhein-westfälischen Werdohl einen ungewöhnlichen Badegast in seinem Swimmingpool. Ein Reh war in den Pool gefallen. Das sichtlich verschreckte Tier gelangte nicht mehr aus eigener Kraft heraus. Weil er dem Tier selbst nicht helfen konnte, verständigte der Anwohner die Polizei. Diese rückte noch kurz vor Mitternacht aus, um dem völlig durchnässten Tier zu helfen. Ein zuständiger Jäger wurde ebenfalls herbeigerufen.

Mit vereinten Kräften gelang es den Helfern das Tier aus dem Pool zu retten. Gemeinsam nahmen sich Anwohner und Jäger dem Reh an, heißt es in dem Polizeibericht. Sie wollen für eine schnelle Genesung des Tieres sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!