TV-Beitrag: Reviertag begeistert Kinder für Jagd

Um auch den Nachwuchs über die Arbeit eines Jägers zu informieren, eignen sich Reviertage am besten. Das zeigt auch ein aktueller TV-Beitrag bei TVA – Fernsehen für Ostbayern.

Über ihre Erlebnisse beim Reviertag zeigten sich die jungen Teilnehmer rundum erfreut.

Früh übt sich, wer später mal ein Jäger werden will: 33 Schulkinder haben sich im bayerischen Donaustauf auf Erkundungstour in den Wald gemacht. Die Donaustaufer Jäger veranstalteten speziell für sie einen Reviertag. Die Arbeit des Jägers, unterschiedliche Wildtiere mit ihren Fährten und Lauten und auch die Ausbildung der Jagdhunde konnten die Kinder dabei genauer kennenlernen. Das TVA – Fernsehen für Ostbayern hat die Veranstaltung begleitet.

Die Kinder nahmen Geweihe und verschiedene, zum Teil präparierte Wildtiere in Augenschein und konnten selbst den Lauten von Rehen lauschen. „Das war komisch, das hat so gequietscht“, erklärte die neunjährige Anna. Wichtig war den Donaustaufer Jägern nämlich, dass die Kinder nicht nur den Lebensraum der Tiere erkunden, sondern auch die Wildtiere einmal genauer betrachten. „Es war Wahnsinn, weil die Kinder selber so aktiv waren und unheimlich viele Fragen gestellt haben, sodass wir selber nur ein bisschen dazu sagen mussten und die Fragen beantwortet haben. Das große Interesse der Kinder hat uns begeistert, das war sehr gut“, resümierte Jäger Uli Steiner.

Über die Arbeit zu informieren, sei wichtig, um Verständnis zu erhalten, warum man Jäger ist, da man nicht immer im besten Licht stünde, sagte Ursula Eder, die den Reviertag für Kinder organisiert hat, im TV-Beitrag. Gelohnt hat der Tag sich allemal, wie die Reaktion der Kinder bestätigt. Denn zum Abschluss war vielen klar: Sie wollen Jäger werden.

Den ganzen Beitrag von TVA – Fernsehen für Ostbayern sehen Sie hier:

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!