Europaparlament: Resolution gegen Trophäeneinfuhr abgewiesen

Trophäe an der Wand

Eine Resolution zum Verbot der Einfuhr von Trophäen in die EU ist im Europaparlament kläglich gescheitert. 80 Prozent der Abgeordneten haben sie nicht unterzeichnet.

Zahlreiche deutsche Jäger hatten ihre Europaabgeordneten in den letzten Wochen angeschrieben und auf die durch ein Verbot verursachten Beeinträchtigungen im Naturschutz, vor allem in Afrika, hingewiesen.

Die Gefahr für die Auslandsjagd ist aber noch nicht gebannt. Die EU-Kommission will bei der bevorstehenden Konferenz der "Vertragsstaaten des Washingtoner Artenschutzabkommens" (CITES) in Südafrika im September eine Resolution mit zahlreichen Erschwerungen des Jagdtourismus einbringen. Der Internationale Jagdrat (CIC) hat die Regierungen aller EU-Staaten angeschrieben und auf die negativen Folgen dieser Vorschläge hingewiesen (wir berichteten). Auf eine Mehrheit im Europaparlament kann sich die Kommission jedenfalls nicht mehr berufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!