Waldjugendspiele: Riesiges Interesse an Exkursion in die Natur

Bei der Aktion erkunden rund 1920 Schüler den Leistruper Wald (Nordrhein-Westfalen).

Kinder spielen im Wald

Symbolfoto: Esther Merbt

Riechen, tasten, hören – bei den Waldjugendspielen waren alle Sinne gefragt. 84 Grundschulklassen und damit rund 1920 Kinder hatten sich für den Erlebnistag im Leistruper Wald bei Detmold (Nordrhein-Westfalen) angemeldet. Für sie ging es am 12. September auf Entdeckungstour, um den Natur- und Lebensraum Wald auf sinnliche und spielerische Weise kennenzulernen, wie Franz Stockmann, Leiter des Regionalforstamtes Ostwestfalen-Lippe, gegenüber forstpraxis.de berichtete.

Wälder gleichen Temperaturen aus, filtern die Luft und speichern Wasser.  „Wälder sind aber auch Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere, für Insekten und Pilze. Sie liefern nachwachsende Rohstoffe. Und es macht einfach Spaß, durch Wälder zu toben und sie näher kennenzulernen. All das vermitteln wir den Grundschülerinnen und Grundschülern während der Waldjugendspiele“, sagte Anke Peithmann, Verbandsvorsteherin des Landesverbandes Lippe. Sinne, Motorik und Orientierungsvermögen sollten die Kleinen während der Waldjugendspiele schärfen.

Sie ertasteten mit verbundenen Augen Bäume, stapelten Holz, bauten einen Holzstuhl aus seinen Einzelteilen zusammen und maßen den Durchmesser eines Baumstammes. Die Kinder lernten unterschiedliche Baumarten und Wildtiere kennen, wobei ihnen auch nähergebracht wurde, wieso kein Müll im Wald liegen gelassen sollte. „Kinder sollten frühzeitig mit dem Wald und der nachhaltigen Waldnutzung vertraut gemacht werden. Nur so können sie Verständnis entwickeln – Verständnis für das Ökosystem Wald, für die Rohstoffgewinnung durch Holz – und für den mehr denn je wichtigen Klimaschutz“, erklärte Stockmann dem Bericht zufolge.

Organisiert wurden die Waldjugendspiele dem Bericht zufolge vom Regionalforstamt Ostwestfalen-Lippe, vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW und von der Forstabteilung des Landesverbandes Lippe. Dabei setzten die Forstverwaltungen auf die Zusammenarbeit mit lippischen Waldbesitzern, der Kreisjägerschaft Lippe und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!