Zahme Wildschweine aus Gehege „befreit“

Im hessischen Raunheim haben unbekannte Täter den Zaun eines Wildgeheges beschädigt – einige Tiere konnten entkommen.

Schwarzwild

Symbolbild: moffi12

Durch eine unbedachte Aktion sind in der Nacht von Sonntag auf Montag im hessischen Raunheim mehrere Wildschweine aus ihrem Gehege entkommen. Bislang unbekannte Täter hatten den Zaun des Wildgeheges auf einer Länge von rund sechs Metern aufgeschnitten, wie main-spitze.de berichtet. Es wird vermutet, dass die Täter dafür einen Seitenschneider verwendeten.

Förster Manfred Wech erstattete bei der Polizei Anzeige wegen Sachbeschädigung und betonte gegenüber der Zeitung: „Wenn eines der Tiere auf der benachbarten Aschaffenburger Straße in ein Auto hineinläuft, kann das schlimme Folgen haben.“ Es handele sich daher nicht um einen Dumme-Jungen-Streich. Wie viele Tiere genau ausgebrechen konnten, war zunächst unklar. Wesch und ein Helfer konnten zwar einige von ihnen durch die Öffnung wieder ins Gehege treiben, doch andere streifen nun durch den Raunheimer Wald.

Die Tiere seien an den Menschen gewöhnt, sodass den zuständigen Jägern wohl keine andere Wahl bleibe, als sie zu erlegen. Solange die Wildschweine noch in Freiheit sind, ruft Förster Wesch die Waldbesucher zu besonderer Vorsicht auf. „Die laufen jedem hinterher, der eine Tüte bei sich trägt.“

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!