TV-Tipp: „Die Foodtruckerin – Es gibt Wild!“

Mit einer mobilen Küche macht sich Felicitas Then bundesweit auf die Suche nach nachhaltigen Produkten, die sie vor Ort zubereitet. Dieses Mal auf dem Speiseplan: Wildbret!

Felicitas Then

Foto: obs/N24/© Philipp Otte/WeltN24

In der Reportagereihe „Die Foodtruckerin“ ist Felicitas Then, Gewinnerin der Sat1-Koch-Castingshow „The Taste“, bundesweit unterwegs, um nachhaltige und regionale Produkte aufzuspüren. Wie der Titel der Sendung schon erahnen lässt, hat sie stets ihre mobile Küche dabei. Sobald die richtigen Produkte beisammen sind, kann Felicitas Then so kurzerhand kreative Gerichte daraus kochen. Dieses Mal steht Wildbret auf dem Speiseplan der Foodtruckerin.

Sonst sind es Köche, Landwirte und Züchter, mit denen Felicitas Then rund ums Thema Kochen mit regionalen Produkten ins Gespräch kommt. In der Episode „Es gibt Wild“ wird sie auch anderweitig aktiv: Sie begibt sich mit einem Jäger auf die Pirsch und ist somit hautnah dabei, wenn frisches Wildfleisch gewonnen wird.

Obwohl das Fleisch als fettarm und leicht verdaulich gilt, ist Wildbret in Deutschland noch vergleichsweise selten auf dem Mittagstisch zu finden. Felicitas Then will durch ihre Kochtipps kulinarische Neugier und die Lust auf gute Küche mit nachhaltigen Produkten wecken, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Die wilde Episode der Foodtruckerin wird am heutigen Sonntag von 18.05 bis 19.00 Uhr bei „Welt“ (ehemals N24) ausgestrahlt.

Wenn Sie auf den Geschmack gekommen sind, haben wir hier eine Auswahl an Wildfleisch-Rezepten zum Nachkochen für Sie:

Rezept-Tipp: Wildlasagne – Wild(es) aus der Frühlingsküche (I)
Rezept-Tipp: Wildschweinfilet im Bärlauch-Speckmantel – Wild(es) aus der Frühlingsküche (II)
Rezept-Tipp: Kaninchenkeulen mit Aprikosen und Weinbrand – Wild(es) aus der Frühlingsküche (III)

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!