TV-Tipp: „Hast du das Zeug zum Jäger?“

WDR-Reporterin Franziska Hessberger macht den Jagdschein und geht der Frage nach, warum es im Westen so viele Jäger gibt.

Hochsitz

„Hast du das Zeug zum Jäger?“, fragt das WDR-Fernsehen am Montagabend. Die Episode der Sendereihe „Hier und heute“ sucht nach einer Erklärung dafür, warum es in Nordrhein-Westfalen 91.000 Jäger gibt – und damit so viele wie sonst nirgends in Deutschland. Was macht NRW zu einem Jagd-Land? Und warum wollen immer mehr junge Leute Jäger werden? 

WDR-Reporterin Franziska Hessberger macht im Selbstversuch den Jagdschein und spricht mit anderen Teilnehmern des Kurses über deren Motive, Jäger zu werden. Sie will außerdem wissen: Gibt es so etwas wie Jagdfieber? 

Die Sendungsankündigung des WDR verspricht: „Die Reportage nimmt den Zuschauer mit in die beeindruckende Natur im Westen Deutschlands und lässt mitfühlen, was es bedeutet, ein Jäger zu werden.“ Das gibt Hoffnung auf eine vorurteilsfreie Berichterstattung, denn es signalisiert echtes Interesse an der Jagd. Bleibt zu hoffen, dass die Sendung hält, was sie verspricht, und nicht, wie üblich, nur den Zwist zwischen Jagdgegnern und Jagdbefürwortern befeuert

Die Dokumentation „Hast du das Zeug zum Jäger?“ aus der Sendereihe „Hier und heute“ wird am Montagabend zwischen 22:10 und 22:40 Uhr im WDR-Fernsehen ausgestrahlt.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!