TV-Tipp: „Waschbären: niedliche Banditen“

Auf den ersten Blick sind Waschbären sympathische Kerlchen. Auf den zweiten allerdings zeigen sich enorme ökologische und ökonomische Probleme, die durch die Kleinbären ausgelöst werden. Arte zeigt nun eine sehenswerte Reportage über die geschickten Räuber.

Waschbär in seinem Element

Foto: Mingo123

Nicht jeder weiß, dass Waschbären ursprünglich nie in Europa vorkamen. Als sogenannte Neozoen besiedeln die Tiere nun aber weite Teile des Kontinents – Tendenz stark steigend. In ihrer Heimat Nordamerika fügen sich die Tiere nahtlos in das dortige Ökosystem ein. Da sie sehr gut klettern, schwimmen und greifen können, haben sie den europäischen Raubtieren aber einige Talente voraus. Für unsere Ökosysteme stellen die Tiere also eine ungewohnte Belastung dar.

In einer sehenswerten Reportage beleuchtet das Arte-Format „Xenius“ die Diskussion um die Zukunft des Kleinräubers. Dabei zeigen sie sowohl die Faszination, die diese Tiere auslösen, aber auch die Probleme, die sie etwa in Städten anrichten.

Die Reportage befindet sich noch bis zum 24. September 2018 in der Mediathek von Arte (hier klicken).

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!