Wilder Herbst (III): Kaninchen mit Essigpilzen und Kürbiscreme

Herbstzeit ist Pilz- und Kürbiszeit: Wir haben einen Rezept-Tipp für Sie parat, bei dem Sie beide Produkte vereinen können – und zwar mit zartem Wildfleisch vom Kaninchen.

Zutaten in der Küche

Symbolbild: free-photos

Wildfleisch vom Kaninchen ist besonders zart und hell mit einem leichten Wildgeschmack. Mit süßer Creme und würzigen Essigpilzen bildet es damit die perfekte Kombination für ein leckeres Herbstgericht.

Zutaten für sechs Personen:

3  ausgelöste Kaninchenrücken
500 g gemischte Pilze
1 Eiweiß
1  Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1 Bund Petersilie
Weißwein, trocken
Milder Essig, wie zum Beispiel Honigessig 
Mehl
Paniermehl
Meersalz
Zucker
Schwarzer Pfeffer
Olivenöl
Rapsöl
Butter

Für die Creme:
1/2 Hokkaido-Kürbis
Meersalz
Zucker
250 ml Sahne
1 EL Butter
Pfeffer

Die Zubereitung:

Leckere Pilze

Symbolbild: explorerbob

Zu allererst werden die Kaninchenrücken in sechs möglichst gleich große Stücke geschnitten. Dann mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Das Eiweiß in Salz leicht aufschlagen, um die Kaninchenstücke anschließend auch darin zu wälzen, danach in Paniermehl wenden. In einer Pfanne werden die Stücke mit Rapsöl goldgelb gebraten. Diagonal aufschneiden, dann sind die Kaninchenstücke servierfertig.

Jetzt ist der Kürbis an der Reihe: Diesen säubern, halbieren und die Kerne mit einem Löffel ausschaben. Das Fruchtfleisch in mittelgroße Würfel schneiden und mit Salz und Zucker vermischen und anschließend etwas stehen lassen. Dann in Sahne weichkochen. Butter zugeben und mit einem Mixer pürieren, bei Bedarf Sahne und weitere Butter dazugeben. Abschließend mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Zu guter Letzt: Die Pilze gut putzen und in große Stücke schneiden, um sie anschließend in Olivenöl bei niedriger Temperatur zu erhitzen. Die Knoblauchzehe andrücken. Dann kann sie mit Rosmarin und Thymian ebenfalls in die Pfanne zum Braten gegeben werden. Mit Weißwein und Essig ablöschen und mit Salz und Zucker verfeinern. Die Temperatur nochmals reduzieren und die Pilze ziehen lassen. Nochmals mit Gewürzen wie Petersilie, Pfeffer oder auch Essig abschmecken. Kürbiscreme, Pilze und Kaninchenstücke zusammen anrichten und guten Appetit!

Weitere Rezepte aus der Reihe Wilder Herbst finden Sie hier:
Wilder Herbst (I): Frischlingsfilets mit Kürbis-Mango-Creme
Wilder Herbst (II): Wildschweinfrikadellen mit karamellisiertem Kürbis

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!