Wildes auf dem Grill: Rotwildfilet

Grill

Die Grillsaison läuft! Wildfleisch ist richtig lecker und schmeckt nicht nur aus der Pfanne. Rotwildfilets lassen sich beispielsweise hervorragend auf dem Grill zubereiten. Ein Genuss für die ganze Familie!

Zutaten für fünf Portionen:


1 Rücken vom Rotwild
1 Becher getrocknete Tomaten
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Salbei
Pfefferminze
Zitronenmelisse
Olivenöl


Zubereitung:

Zu Beginn wird das ausgelöste Rückenfilet in daumendicke Scheiben geschnitten und gleichmäßig dünn plattiert, um es auf eine Höhe zu bringen. Der Vorteil dabei ist, dass das Fleisch gleichmäßig gegart und zarter wird.

Nun werden die Filets schichtweise in einen verschließbaren Behälter gegeben und mit den verschiedenen Zutaten eingelegt. Jede Schicht muss mit Salz und Pfeffer überstreut und mit ausreichend Olivenöl übergossen werden. Anschließend Salbei, Pfefferminze und Zitronenmelisse klein hacken und mit den getrockneten Tomaten auf die Filets geben. Alternativ können auch Thymian, Lavendel oder Rosmarin genommen werden. Jede Fleischschicht sollte mindestens zweimal eingelegt werden, durchläuft diesen Prozess also ein weiteres Mal. Anschließend wird der Behälter verschlossen, sodass das Rückenfilet für einige Stunden an einen kühlen Ort durchziehen kann.

Zu guter Letzt sollte das Fleisch unter mehrfachem Wenden gegart werden, um die Kräuter nicht zu verbrennen. Tipp: Als passende Beilagen empfehlen sich gegrillte Maiskolben, Rosmarinkartoffeln, Auberginenscheiben, Rotkohl und Bohnen im Speckmantel.

Guten Appetit!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!