Genfer Automobilsalon: Audi stellt Mini-SUV vor

Präsentation des Audi Q2

Foto: AUDI AG

Mit dem Q2 hat Audi jetzt in Genf eine Art „Mini-SUV“ vorgestellt. Die Abgrenzung zu den größeren Modellen, wie dem Q3 oder dem Q5 scheint auf den ersten Blick durchaus gelungen. Was damit erreicht werden soll, ist klar. Der Q2 soll vor allem Kunden ansprechen, denen die bisherigen SUVs zu mächtig und zu groß waren. „Wir haben für den Audi Q2 eine betont geometrische Formensprache mit spezifischen Designmerkmalen entwickelt. Er präsentiert sich so als eigenständiger Charakter innerhalb der Q-Familie“, formuliert es Audi-Designchef Marc Lichte in einer Pressemitteilung.

Der SUV wirkt durch die neue Front mit dem kantigen Kühlergrill und die großen Lufteinlässe sportlich und erinnert deutlich an die Audi-Limousinen. Dieses zeigt sich auch bei der Sitzposition des Fahrers. Dieser sitzt im Vergleich zu anderen SUVs deutlich tiefer. Bei der Ausstattung soll der Ingolstädter mit Infotainment- und Assistenzsystemen aus der Oberklasse punkten. So wird serienmäßig das „Audi pre sense front“-System an Bord sein – dieses erkennt kritische Situationen mit Fußgängern oder anderen Fahrzeugen und leitet bei Bedarf eine Vollbremsung ein. Weiterhin gibt es diverse gängige Systeme, wie Spurhalte-, Spurwechsel-, Park-, oder Querverkehrassistenten und die Verkehrszeichenerkennung.  

Für den neuen SUV wird es zum Start im Herbst sechs Motoren mit einer Leistungsspanne zwischen 116 PS und 190 PS geben. Darunter der 1,0-Liter-Dreizylinder-TFSI, zwei Vierzylinder-Benziner mit 1,4 und 2,0 Liter Hubraum und drei Vierzylinder-Diesel mit 1,6 und 2,0 Liter Hubraum. Bei den beiden größten Motoren kommt ein neu entwickeltes Doppelkupplungsgetriebe mit neuartiger Ölversorgung und verringerter Reibung zum Einsatz. Bei diesen Motoren ist außerdem der permanente Allradantrieb quattro serienmäßig. Optional sind adaptive Dämpfer und „Audi drive select“ erhältlich. Mit diesem, so verspricht es Audi selbst, soll der Fahrer dem Q2 eine individuelle Charakteristik verpassen können. 

Wie der Focus berichtet, scheint Audi zusätzlich zu den sechs angekündigten Motoren eine S-Version mit über 300 PS zu planen. Diese dürfte dann nach Audis Formel wohl auf den Namen „SQ2“ hören.

Der Audi Q2 wird ab Herbst auf dem europäischen Markt erhältlich sein. Interessierte können den SUV ab Mitte des Jahres bestellen.

Weitere Fotos zur Präsentation und zum Innenraum des neuen Audi Q2 finden Sie in unserer Bildgalerie.

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!