Wolfsfan bringt Wolf in Lebensgefahr 

Tier, das nun in Sachsen geschossen worden soll, wurde offenbar für „ein paar schöne Wolfsbilder“ angefüttert.

Wolf

Symbolbild

Diese Enthüllung muss Wolfsfreunde ins Mark treffen. Ein international anerkannter Sachkenner schreibt, dass der neueste „Problemwolf“ von einem Fanatiker angefüttert wurde, um an spektakuläre Fotos zu kommen.

Wolfskenner David Gerke, Schäfer und Jäger aus der Schweiz, berichtet auf der sicher nicht wolfsfeindlichen Internet-Plattform „Wolfsmonitor“ von Hintergründen, die schier unglaublich klingen: „Ich konnte mich bei einem Besuch in der Lausitz im Dezember vom Kontaktbüro direkt über die Hintergründe des Falles informieren lassen. Es ist nicht nur klar, dass das Tier als Jungwolf aktiv angefüttert wurde, sondern auch von wem, wo und weshalb.“

Was dann kommt, ist ein Paukenschlag: „Die Anfütterung geschah durch eine Person, welche um die Problematik hätte wissen müssen, und sie geschah aus rein egoistischen Gründen, nämlich für ein paar schöne Wolfsbilder, von denen es aber wahrlich bereits genug gäbe.“

Diese glaubwürdige Information platzt in die Riesenaufregung, mit der Wolfsliebhaber auf die Abschuss-Freigabe eben dieses Wolfes reagiert haben. Nun sagt der Schweizer, der eindeutig auf der Seite der Wolfsansiedlung steht, dass er die Entscheidung des sächsischen Umweltministers versteht und unterstützt.

Der Minister, der nun reichlich Shitstorm aushalten muss, hatte die Zusammenhänge noch recht dezent angedeutet: Durch Informationsaustausch mit polnischen Wissenschaftlern sei bekannt, dass das Tier bereits als Welpe von Menschen gefüttert worden war. Experte Gerke wird da sehr viel deutlicher: „In diesem Fall ist eigentlich klar, dass der Regelverstoss nicht nur für den Wolf Konsequenzen haben müsste, sondern auch für den Menschen.“

Da sind wir mal gespannt, ob die Fans nun die „Entnahme“ des hirnlosen Wolfsfans fordern. Wo sie doch sonst so gern verlangen, dass die Bürger in den Wolfsregionen ihre Abfalltonnen nicht mehr vors Haus stellen dürfen.

Einen umfangreichen Überblick über das Thema Wolf finden Sie auch hier in unserem Wolfsticker: Hier klicken!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!