Landesjagdverband Brandenburg:
Dr. Dirk-Henner Wellershoff


Im Interview spricht der LJV-Präsident aus Brandenburg über seinen schönsten Jagd-Moment, seine Ziele und die Besonderheiten der Jagd in seinem Bundesland.

Angesprochen: Die Präsidenten der Landesjagdverbände

16 Bundesländer, 16 Landesjagdverbände und Landesjägerschaften – 15 davon sind Mitglied im Deutschen Jagdverband, nur Bayern trat Ende 2009 aus dem DJV aus. Doch wer sind die obersten Jäger in den einzelnen Bundesländern? Wer vertritt die Interessen der Jägerschaft? Wie sieht derjenige aus und was macht ihn aus? Um diese und weitere Fragen zu klären, haben wir mit den Chefs der Landesjagdverbände gesprochen.

In Brandenburg ist Dr. Dirk-Henner Wellershoff seit Mai 2016 der oberste Jäger. Der 50-Jährige ist Betriebswirt und Landwirt. Von den insgesamt rund 12.500 Jagdscheininhabern sind 9.250 Mitglieder im Landesjagdverband, von den 2,4 Millionen Einwohnern in Brandenburg also insgesamt 0,51% Jäger. Wellershoff wohnt in Berlin/Schöbendorf und hat den Jagdschein seit 1990. Auf die Pirsch geht er am liebsten im eigenen Revier im Landkreis Teltow-Fläming und im Spreewald.

Dr. Dirk-Henner Wellershoff

Warum haben Sie den Jagdschein gemacht und was bedeutet Jagd für Sie? 

Ich bin Jäger geworden, weil ich damit meine Verbundenheit zur Natur ausleben kann und weil ich hochwertige Lebensmittel erzeuge, mit denen ich mich und meine Familie ernähre. Durch die Jagd nutze ich die Natur auf eine ursprüngliche und bodenständige Weise.

Wenn Sie sich einmal erinnern – was war Ihr bisher schönster Moment bei der Jagd? 

Wenn beim Morgenansitz die Sonne aufgeht, sind das die Momente, die ich sehr genieße.

Wie jagen Sie am liebsten (Pirsch, Ansitz, Drückjagd)? 

Ich gehe am liebsten auf die Pirsch.

Mit welchem Jagdgewehr gehen Sie am liebsten auf die Jagd? 

Mit einer Heym SR 30 im Kaliber 30.06.

Welches ist Ihr liebstes Wildgericht? 

Ich esse am liebsten Wildschweingulasch.

Warum sind Sie Präsident des Landesjagdverbands Brandenburg geworden? Haben Sie als Präsident ein bestimmtes Ziel für die Jägerschaft und das Bundesland? 

Mein Anspruch ist es, zu gestalten und Positives für die Jagd in Brandenburg zu bewirken. Dr. Wolfgang Bethe, mein Vorgänger, hat mir einen gut aufgestellten Landesjagdverband übergeben. Das neue Präsidium wird die bewährte Arbeit kontinuierlich fortführen. Schwerpunkte werden wir in der Kommunikation mit unseren Kreisjagdverbänden und anderen Jagdverbänden setzen. Der überwiegende Anteil des ehrenamtlichen Engagements für die Jagd und für Naturschutz in Brandenburg findet in den Jägerschaften statt. Diese werden wir nach Möglichkeit unterstützen und stärken. Gerade junge Jäger müssen im Landesjagdverband Brandenburg eine Heimat finden.

Jagdeinrichtung in Brandenburg

Was ist das Besondere an Ihrem Bundesland hinsichtlich der Jagd? Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklung von Wild und Wald?

Brandenburg ist auch in jagdlicher Hinsicht sehr vielfältig. Unser Bundesland verfügt nicht nur über attraktive Hochwildreviere, sondern auch über klassische Niederwildgebiete. Derzeit wirken wir bei der Erarbeitung einer Aufnahme- und Durchführungsanleitung zur Bewertung von Verbiss- und Schälschäden im Wald mit, die die Wildschadensvermeidung in den Mittelpunkt rückt. Bei den Verhandlungen sitzen wir mit den verschiedenen Interessengruppen an einem Tisch. Der Landesjagdverband Brandenburg e.V. streitet intensiv für ein aus Jägersicht vernünftiges Ergebnis.

Wie ist das Verhältnis zu NGOs wie NABU, BUND oder WWF in Ihrem Bundesland? 

Wir kooperieren auf der Arbeitsebene. 

Was können Jäger vielleicht sogar von Naturschutzverbänden lernen? 

Wir Jäger sind selbst Naturschützer und der Landesjagdverband Brandenburg e.V. ein anerkannter Naturschutzverband.

Was können Sie und der Landesjagdverband tun, um für mehr Akzeptanz zu werben? 

Die positive Darstellung der Jagd in der Öffentlichkeit muss aus meiner Sicht intensiviert werden. Wir Jäger sind Naturschützer und sollten als solche auch wahrgenommen werden. Mit dem Forum Natur Brandenburg e. V. haben wir einen starken Partner für die Interessen der Landnutzer, um die brandenburgische Kulturlandschaft zu fördern. Dazu gehört insbesondere die nachhaltige Nutzung durch Jagd. „Gemeinsam Jagd erleben“ als Projekt des DJV und unsere Lernort-Natur-Aktivitäten sind hervorragend geeignet, den Menschen in Brandenburg die Jagd näher zu bringen. Unsere Lernort-Natur-Mobile sollen zukünftig noch häufiger in Schulen und Kindergärten zum Einsatz kommen. Dafür werden derzeit die Voraussetzungen geschaffen. Gerade bei den jungen Leuten im Land muss Jagd als aktiver Naturschutz positiv besetzt sein.

„Das Beispiel des Urteils zu halbautomatischen Waffen zeigt, wie wichtig gut organisierte Landesjagdverbände mit einem starken Dachverband sind.“

Dr. Dirk-Henner Wellershoff

Was wünschen Sie sich für die Jagd in den nächsten 20 Jahren? 

Wir erleben, dass neue Gesetzgebungen und die föderale Struktur in Deutschland den Boden für vielfältige jagdliche Veränderungen bereiten. Leider sind diese Veränderungen nicht immer positiv. Das Beispiel des Urteils zu halbautomatischen Waffen zeigt, wie wichtig gut organisierte Landesjagdverbände mit einem starken Dachverband sind. Derzeit sieht es danach aus, dass wir den Irrsinn einer kalten Enteignung gemeinsam verhindern können. Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, können unsere 380.000 Jäger weiterhin im bewährten Jagdpachtsystem ihrer Passion nachgehen. Wenn wir das hinbekommen, ist mir um die Zukunft der Jagd nicht bange.

Die weiteren Interviews mit den Präsidenten der Landesjägerschaften und -jagdverbände finden Sie hier:

Landesjägerschaft Niedersachsen: Helmut Dammann-Tamke
Vereinigung der Jäger des Saarlandes: Josef Schneider
LJV Rheinland-Pfalz – Kurt-Alexander Michael
LJV Thüringen – Steffen Liebig
LJ Bremen – Holger Bartels
LJV Bayern – Jürgen Vocke
LJV NRW – Ralph Müller-Schallenberg
LJV Schleswig-Holstein – Wolfgang Heins
LJV Baden-Württemberg - Dr. Jörg Friedmann

Leider konnten wir nicht mit allen Präsidenten der Landesjagdverbände und -jägerschaften ein Interview führen. Der LJV Hessen hatte kein Interesse und aus den Ländern Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt warten wir noch auf eine Antwort.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!