Zecken-Forschung: Borrelien werden durch Wiederkäuer abgetötet

Eine Biologin der Technischen Universität Braunschweig hat nachgewiesen, dass der Borreliose-Erreger in Zecken beim Biss bestimmter Wiederkäuer offenbar abgetötet wird.

Vollgesogene Zecke

Foto: Catkin

Zecken gehören wohl zu den unbeliebtesten Andenken an einen Aufenthalt in Wald und Flur: Als Überträger sowohl der Lyme-Borreliose als auch des FSME-Virus stellen die Parasiten eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit dar, wenn ein Biss nicht rechtzeitig erkannt und die Zecke entfernt wird.

Ob und in welchem Maße die lokale Zecken-Population von den Erregern durchseucht ist, ist aber offenbar nicht nur von Region zu Region sehr unterschiedlich, sondern hängt auch von vorherigen Wirtstieren ab. Wie die Hannoversche Allgemeine berichtet, konnte die Biologin Dania Richter von der Technischen Universität Braunschweig nachweisen, dass Borrelien abgetötet werden, wenn die Zecke vorher Rinder gebissen hat. Der Erreger sei regelrecht „ausgelöscht“, so die Forscherin. Gleiches gelte für das Blut von Hirsch, Reh, Schaf oder auch Ziege: „Irgendwas tötet die Bakterien ab.“

Mehrere Feldversuche in den letzten 20 Jahren bestätigten immer wieder das Phänomen. So etwa auch bei Galloway-Rindern in Flensburg. Dort hätten statistisch 150 von 450 gesammelten Zecken auf Rindern den Erreger enthalten müssen, da ein Drittel der sonstigen Zecken auf der Weide infiziert war – aber kein einziger Parasit trug Borrelien in sich, wenn vorher am Rind gesaugt wurde. 

Über die Gründe kann die Biologin derzeit nur spekulieren: „Es wäre schön, wenn wir das wüssten.“ Sie werde sich deswegen nun auf Rahmenbedingungen konzentrieren: Wie viele Kühe müssen wann und wie lange weiden? Gilt die Erkenntnis nur für Grünland oder etwa auch bei der Waldweide? Gleichzeitig betont Richter den positiven Effekt der extensiven Offenlandhaltung von Nutztieren. Nicht nur für die biologische Vielfalt, sondern ganz konkret für die Gesundheit der Spaziergänger.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!