Der Abschuss des Pinneberger Problemwolfs wird immer konkreter

Umweltministerium und Landesjagdverband suchen „geeignete“ Jäger.

Ziehender Wolf

Foto: N_Steffens

Der Antrag auf Abschuss des Problemwolfs GW 924m beim Umweltministerium ist gestellt (wir berichteten).  Nun beginnt die konkrete Planung wie, und vor allem von wem, der Abschuss getätigt werden soll.

Wie die Lübecker Nachrichten berichten, führt das schleswig-holsteinische Umweltministerium zur Zeit Gespräche mit dem Landesjagdverband Niedersachsen über den „weiteren Verlauf“ der brisanten Angelegenheit.

Aus dem Ministerium sei zu hören, dass der Antragsteller selbst entscheiden könne, ob er mit einem oder mehreren Jägern zusammenarbeiten wolle, falls sich jemand findet, der diese Aufgabe übernimmt. Während die Suche nach geeigneten Waidmännern läuft, bringt sich der Präsident des Landesjagdverbandes, Wolfgang Heins, selbst dabei ins Gespräch. Als Kreisjägermeister von Pinneberg und somit ortskundiger Jäger, sei es nicht ausgeschlossen, dass er selbst zur Büchse greifen könnte.

Da Wölfe unter strengem Schutz stehen und nur in Ausnahmefällen, wie diesem, erlegt werden dürfen, verfügt so gut wie kein ortsansässiger Jäger über praktische Erfahrungen bei der Wolfsjagd.

Momentan ist im Gespräch, dass versucht werden soll, das Tier nach einem weiteren Riss abzupassen, wenn es wieder zur Weide zurückkehrt, um Fraß aufzunehmen. Auch das Auslegen eines Köders sei vorstellbar, um das Tier gezielt anzulocken. Fiele neuer Schnee, so sei es eine weitere Option, nach Spuren des Tieres zu suchen und den Wolf so in seinem Einstand ausfindig zu machen oder ihn an einem seiner Wechsel abzupassen.

Bisher ist nur besagter Problemwolf in der Region bestätigt. Da jedoch auch die Möglichkeit besteht, dass Jäger wider Erwarten einen anderen Wolf strecken sollten, signalisierte das Umweltministerium, dass dem Schützen in einem solchen Fall keine rechtlichen Konsequenzen drohen würden.

Fakt ist, dass die Genehmigung mit größter Wahrscheinlichkeit erteilt werden wird. Wie es dann weitergeht, werden wir berichten.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!