Erzgebirge: Wölfe töten Schafe im Stall

Im sächsischen Oberwiesenthal reißen Wölfe sechs Schafe –zwei davon direkt in ihrem Stall

Lämmer im Stall

Symbolbild: ulleo

Es war der erste Vorfall dieser Art im sächsischen Erzgebirge: Nach einer Meldung der BILD konnten Wölfe in Oberwiesenthal in einen Schafstall eindringen und rissen an Ort und Stelle zwei der panischen Tiere. Ein weiteres Tier fraßen die Räuber auf der Weide, auf der sie noch ein viertes Schaf töteten. Das Fünfte wurde jenseits eines Grenzbachs zu Tschechien aufgefunden und vom sechsten Tier fehlt seither jede Spur. Die Bilanz dieser Schreckensnacht: Zwei tote Schafe, die auf der Weide gefunden wurden, drei, die aufgrund ihrer Verletzungen eingeschläfert werden mussten und eines, das unauffindbar ist.

Daran, dass wirklich Wölfe die Verantwortung für dieses Massaker tragen, besteht kaum ein Zweifel. Die Halterin der Schafe, die auch Alpakas züchtet, hat nun verständlicherweise Angst um ihre 80 peruanischen Kamele, die sie neben den Schafen hält. Die Frau vermutet, dass die Wölfe am Schafstall scharrten und ihnen die in Panik geratenen Tiere quasi selbst die Türe öffneten, als sie fliehen wollten.

In Anbetracht der sich immer weiter steigernden Wolfspopulation in ganz Deutschland, ist es nur eine Frage der Zeit, wann sich der nächste Vorfall dieser Art auch wieder im Erzgebirge ereignen wird.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!