Gelungene Kooperation: Jungwildrettung zu Pferd

Reiterinnen, Landwirt und Jäger arbeiten zusammen, um Jungwild vor dem Mähtod zu schützen.

Rehkitz

Foto: Rene Alexander

Es gibt mittlerweile vielfältige Methoden, um Jungtiere in der Brut- und Setzzeit vor dem tödlichen Mähwerk zu schützen: von der Verständigung über WhatsApp bis zum Einsatz von Flugdrohnen. Im niedersächsischen Wiefelstede setzt man jedoch nicht auf modernste Technik, sondern auf eine ganz bodenständige Vorgehensweise: Die Kitzrettung zu Pferd.

Wie die Nordwest Zeitung berichtet, haben Jäger Michael Sander, Landwirt Dennis Schellstede und Reiterinnnen des Reiterhofs Georg Oltmanns sich zusammengetan, um hoch zu Ross die Wiesen nach Jungtieren abzusuchen. Denn beim Landwirt Schellstede stand am nächsten Tag die Wiesenmahd an. „Auf solchem Grünland halten sich zu dieser Jahreszeit stets auch Jungtiere von Rehen oder Hasen auf“, sagte Jäger Sander gegenüber der Zeitung. Auch Fasanengelege fänden sich im hohen Gras, wo sie vor Raubwild geschützt sind.

Eine praktikable Lösung war schnell gefunden: Am Abend vor der Mahd machten sich die Reiterinnen von Hof Oltmanns auf, um im Schritttempo die Wiesen abzusuchen. Vom Rücken der Pferde waren die Junghasen, Rehkitze und Vogelgelege in der Wiese gut auszumachen. Die Bilanz der Suchaktion: Zwei erwachsene Rehe und einige Fasanen wurden entdeckt und verscheucht. Zudem wurden ein Rehkitz und drei Junghasen aus der Wiese getragen. Sander erklärte, dass die Jungwildrettung zu Pferd auch noch einen zweiten Effekt hat: „Es wird durch die Störung ein gewisser Vergrämungseffekt erzielt, denn Reh und Hase verlassen dann in aller Regel den angestammten Platz im Gras.“

Dass bei dieser Aktion nicht jedes einzelne Tier gerettet werden kann, sei Sander klar. „Das ist bei anderen Maßnahmen jedoch auch nicht anders“, erklärte er gegenüber der Zeitung und ergänzte, dass eine solche Maßnahme mit dem Hund sicher viel länger gedauert hätte.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!