Jäger bei Einsatz nach Wildunfall tödlich verletzt

85-Jähriger wollte sich auf der B7 in Erfurt um ein totes Reh am Straßenrand kümmern.

Symbolbild

Als er nach einem Wildunfall Hilfe leisten wollte, ist ein Thüringer Jäger am Wochenende tödlich verunglückt. Wie der MDR berichtet, fuhr ein Auto mit hoher Geschwindigkeit auf das Fahrzeug des 85-Jährigen auf. Der Jäger verstarb am Unglücksort. 

Aus unserem Outfox-World Shop

Dem Bericht zufolge hatte der Mann auf der B7 in Erfurt am Straßenrand angehalten, um sich um ein totes Reh zu kümmern. Ein 43-jähriger Autofahrer fuhr auf das Fahrzeug des Jägers auf, sodass sich dieses überschlug und auf ein angrenzendes Feld geschleudert wurde. Der 85-Jährige wurde dabei tödlich verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!