Jäger versenkt Schrotflinte im Main

Kormoranjagd in Grafenrheinfeld fällt buchstäblich ins Wasser.

Boot an Fluss

Foto: dima_goroziya

Im bayrischen Grafenrheinfeld (Landkreis Schweinfurt) kenterte ein 64-jähriger Jäger mit seinem elektrobetriebenen Boot, wie „inFranken.de“ berichtet. Der Mann konnte sich glücklicherweise, bei nur knapp fünf Grad Celsius Wassertemperatur, ans Mainufer retten. Seine geladene Selbstladeflinte jedoch versank im Fluss. Ein erster Bergungsversuch durch Taucher der Wasserwacht Schweinfurt scheiterte, sodass die Wasserschutzpolizei die Tauchergruppe der Technischen Einsatzeinheit Nürnberg zu Hilfe rief.

Mit insgesamt 15 Einsatzkräften, davon acht Tauchern, gelang es schließlich zwei Tage später die Waffe zu finden, die ihrem Besitzer wieder übergeben werden konnte.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!