Jäger von Känguru k.o. geschlagen

Dumm gelaufen: Im australischen Kellerberrin boxte ein Känguru einen Jäger krankenhausreif.

Kängurus

Symbolfoto: Holgi

Das war mal eine einschlagende Überraschung: Ein junger Jäger war in West-Australien auf Jagd, als er von einem Känguru angegriffen wurde, berichtet die britische Daily Mail. Das Tier verpasste ihm einen ordentlichen linken Haken, der den Jäger bewusstlos werden ließ.

Dem Bericht zufolge verfolgte der 19-Jährige zusammen mit seinem Bruder drei Kängurus auf der Jagd in seinem Auto. Eines verschwand aus seinem Sichtfeld, auf die übrigen zwei wollte der Jäger einen Schuss absetzen. Doch dazu kam er nicht. Bevor er aus seinem Autofenster heraus den Schuss lösen konnte, tauchte das dritte Känguru unvermittelt an dem Auto auf, schlug auf die Windschutzscheibe ein und versetzte dem überraschten Jäger einen Schlag ins Gesicht. Dieser wurde daraufhin bewusstlos.

Als der 19-Jährige wieder zu Bewusstsein kam, verdächtigte er zunächst seinen Bruder ihn k.o. geschlagen zu haben. Der Boxhieb des Kängurus brachte dem Jäger einen Kieferbruch ein, der im Krankenhaus behandelt werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!