Jäger mit Pfefferspray angegriffen

Frau mit Pfefferspray

Symbolbild: Wikipedia.org / TheHidden, German Wikipedia, OC FS, CC BY-SA 2.0 DE

Im nordrhein-westfälischen Mülheim an der Ruhr ist ein Jäger mit Pfefferspray angegriffen worden, meldet die Polizei. Der 60-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht, das er kurz darauf wieder verlassen konnte. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die den Vorfall am Mittwoch, dem 10. August, beobachtet haben. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung. 

Der Jäger war am Mittwoch im Naturschutzgebiet unterwegs und soll dort ein Paar angesprochen haben, weil es seine Hunde frei laufen ließ. Daraufhin habe die Frau ihm das Pfefferspray in die Augen gesprüht. Nach Polizeiberichten flüchtete das Paar daraufhin in den Wald. Da bislang lediglich die Aussage des Betroffenen vorliegt, konnten die genauen Hintergründe der Tat noch nicht geklärt werden. Auch nicht, ob es vorher Streit gegeben hatte.

Die mutmaßliche Sprüherin wird wie folgt beschrieben: Sie ist zwischen 35 und 50 Jahre alt und zirka 1,70 Meter groß. Sie hat eine schlanke Statur und blondes, mittellanges Haar. Bekleidet war sie mit einem pinkfarbenen T-Shirt und einer schwarzen langen Hose. Ihr Begleiter ist ebenfalls zwischen 35 und 50 Jahren alt. Er hat eine schlanke Statur und ist zirka 1,80 Meter groß. Er soll mit einem karierten Hemd und einer Blue-Jeans bekleidet gewesen sein. Bei den Vierbeinern handelt es sich vermutlich um eine braune Bordeaux-Dogge und einen schwarzen Riesenschnauzer. 

Freilaufende Hunde sorgen vor allem in Wäldern immer wieder für Probleme. Sobald sie ihrem Jagdtrieb erliegen, sind sie von ihren Besitzern kaum noch einzufangen. Daher gibt es täglich Meldungen über gerissene Wildtiere (wir berichteten). Mit verschiedensten Kampagnen versuchen der Deutsche Jagdverband (wir berichteten) und Jäger vor Ort (wir berichteten), über die Gefahren von freilaufenden Hunden aufzuklären.

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!