Jungjäger-Befragung: Aus Liebe zur Natur zum Jagdschein

Der Deutsche Jagdverband (DJV) wollte wissen, was Jungjäger dazu bewegt, den Jagdschein zu machen. Die Ergebnisse der Umfrage wurden nun veröffentlicht.

Jäger im Sonnenuntergang/ Quelle KrauerMross/DJV

Foto: KrauerMross/DJV

Der Schutz der Natur, die Verbundenheit mit eben dieser sowie die Beschaffung von gesundem Fleisch sind die Hauptgründe für das „Grüne Abitur“. Zehntausende lassen sich jedes Jahr zu Waidfrauen und -männern ausbilden. Fast die Hälfte der Jungjäger möchte sich in einer jagdlichen Vereinigung engagieren – auch hier steht der Naturschutz an oberster Stelle. Damit liegt die Bereitschaft für ein ehrenamtliches Engagement beim Jägernachwuchs viel höher als im Bundesdurchschnitt.

Diese Zahlen waren für den Deutschen Jagdverband (DJV) Grund genug, die genauen Beweggründe der Jungjäger und -jägerinnen auf ihrem Weg zum Jagdschein zu erfragen. Anlässlich der Messe „Jagd und Hund“ in den Dortmunder Westfalenhallen veröffentlichte der Dachverband der Jäger die Ergebnisse. Auch im Zuge der Messe zeigte sich das ehrenamtliche Engagement der Jäger. Durch den Verkauf von Wildbret-Gerichten konnte der DJV auf der Messe 4.500 Euro einnehmen, die der Dortmunder Tafel in Form eines Schecks übergeben wurden.

In Kooperation mit einem unabhängigen Marktforschungsinstitut haben sich laut der Umfrage 77 Prozent der Jungjäger aus Naturverbundenheit für den Jagdschein entschieden. Mehr als die Hälft der Befragten gaben als zweiten Grund an, einen aktiven Beitrag zum angewandten Naturschutz leisten zu wollen. Auf dem dritten Platz steht bei den Jägerinnen der Genuss von Wildfleisch. Bei den Waidmännern liegt dieser Grund auf dem vierten Platz. Für rund 36 Prozent der Frauen ist die Jagdhundeausbildung ein wichtiger Faktor, um den Jagdschein zu erlangen. Der Umgang mit Waffen ist nur für sechs Prozent der Befragten ein Grund Jäger zu werden.

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!