Krankenhaus-Aufenthalt bringt Wildschwein nicht aus der Ruhe

Im baden-württembergischen Aalen hat sich ein Wildschwein in eine Klinik verirrt. Ein Video zeigt, wie furchtlos das Tier sich in dem Gebäude bewegte.

Wenn Wildschweine sich in Innenstädte verirren, artet dies oft in „Randale“ aus. Schäden und Scherben sind dann meist die Folgen (wir berichteten hier und hier). Völlig ruhig dagegen verhielt sich jetzt ein tierischer Besucher in einem Krankenhaus des Ostalbkreises (Baden-Württemberg). Wie auf einem YouTube-Video zu erkennen ist, zeigte das Wildschwein keinerlei Scheu vor Menschen.

Einem Polizeibericht zufolge war das Tier am Dienstagnachmittag durch den Haupteingang in das Ostalbklinikum in Aalen „spaziert“. Dabei habe es sich auch von lauten Rufen unbeeindruckt gezeigt und sich nur mit Mühe wieder aus dem Gebäude vertreiben lassen. Nachdem das Wildschwein keinerlei Anstalten machte, wieder in den Wald zurückzukehren und deshalb aus Sicht der Polizei eine Gefahr für Passanten und Straßenverkehr darstellte, wurde es nach Rücksprache mit dem örtlichen Jagdpächter von Polizisten erlegt.

Sehen Sie hier ein Video vom Krankenhaus-Aufenthalt des Wildschweins:

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!