Landesjagdverband dreht das Personalkarussell

Hochsitz im Sonnenschein

Der Landesjagdverband NRW hat für seine mehr als 64.000 Mitglieder eine neue Führung nominiert. Präsidium und Vorstand einigten sich auf das wählbare Personal für die nächsten Jahre. Unverändert soll Präsident Ralph Müller-Schallenberg sein Amt behalten, auch Vizepräsident Georg Kurella soll wiedergewählt werden. Beim zweiten Vorsitzenden soll sich allerdings etwas ändern. Hermann Hallermann wird nicht wieder kandidieren. Stattdessen soll der bisherige Justiziar Hans-Jürgen Thies seinen Posten übernehmen. Auf Anfrage von Outfox-World gab er bereits an, dass er bei einer Wahl nicht weiter Justiziar bleiben werde. Schatzmeister des Landesjagdverbands soll Peter Bottermann bleiben.

Auch Veränderungen bei den Beisitzern

Auch bei den Beisitzern soll es einige Veränderungen geben. Für den Regierungsbezirk Arnsberg soll der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Soest, Jürgen Schulte-Derne, kandidieren. Er würde auf Karl-Heinz Reinke folgen. Für den Regierungsbezirk Münster soll Franz-Josef Schulze-Thier den Posten von Rolf Knäpper übernehmen. Keine Veränderungen soll es bei den Regierungsbezirken Detmold, Düsseldorf und Köln geben. Berthold Antpöhler, Gerhard Thomas und Heiner Breickmann wollen auch weiterhin ihre Regierungsbezirke vertreten. 

Am 25. Juni findet in Aachen der Landesjägertag statt – dort wird bei der Mitgliederversammlung das neue Präsidium gewählt. Mehr als 64.000 Waidfrauen und -männer sind wahlberechtigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!