Osterfeuer: Umschichten rettet Leben!

Kein Ostern ohne Feuer! Was für uns gesellig ist, kann für Wildtiere schnell tödlich enden. Mit einfachen Mitteln kann man die Tiere aber retten.

Osterfeuer

Foto: pajala

In vielen Regionen Deutschlands gehört zum Osterfest immer auch ein großes Feuer. Egal, ob privat im kleinen Kreis oder aber mit dem ganzen Dorf, das Osterfeuer markiert das Ende des Winters und begrüßt den neuen Frühling.

Häufig wird das Brennmaterial über mehrere Wochen hinweg gesammelt und aufgeschichtet. Für kleinere Wildtiere, wie etwa Hasen, Igel und auch Vögel, ist ein solcher Haufen im Winter ein regelrechtes Paradies, der ihnen Unterschlupf und Nahrung gewährt. Vor dem Entzünden sollte man das Brennmaterial also noch einmal umschichten, um die Untermieter vorzuwarnen und zu verscheuchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!