Schalldämpfer-Streit: Erste Erlaubnis für Förster

In Thüringen tobt ein erbitterter Streit um den Einsatz von Schalldämpfern bei der Jagd. Trotz der Uneinigkeit zwischen Forst- und Innenministerium darf ein Förster ab sofort mit „Flüstertüte“ jagen gehen. 

Schalldämpfer auf dem Schießstand

Foto: all4hunters.de

Allein auf weiter Flur – in Thüringen darf ein Förster ab sofort mit einem Schalldämpfer jagen gehen. Er sei damit der erste Thüringer Forstbeamte mit dieser Ausnahmebewilligung, sagte ein Sprecher gegenüber insüdthüringen.de. Der Beschäftigte habe sich maßgeblich privatrechtlich darum bemüht. Sowohl die zuständige Waffen- als auch die Jagdbehörde haben die Genehmigung erteilt. Eine Sprecherin des Landratsamts Eichsfeld stellte klar, dass man auch in Zukunft Schalldämpfer für Jagdzwecke genehmigen wolle. Allerdings müsse der Antragssteller ein Bedürfnis nachweisen.

In Thüringen ist die aktuelle Erlaubnis ein Sonderfall. Zwischen dem Innen- und dem Forstministerium in Thüringen tobt zurzeit nämlich ein erbitterter Streit um den Einsatz von Schalldämpfern bei der Jagd (wir berichteten). Das Innenministerium ist strikt dagegen und glaubt, dass mit einer flächendeckenden Verbreitung von Schalldämpfern ein erhöhtes Sicherheitsrisiko entsteht. Kriminelle könnten sie stehlen und für Straftaten verwenden. Dass es dafür keinerlei statistische Grundlage gibt, war bereits mehrfach Thema in Gerichtsverhandlungen. Forstminister Sühl ist weiterhin davon überzeugt, dass das Gehör von Jägern nur mithilfe von Schalldämpfern wirksam geschützt werden kann. Daher will er erwirken, dass das Jagdgesetz in Thüringen derart angepasst wird, dass Jäger Schalldämpfer erwerben und nutzen dürfen. Eine Einigung ist bisher nicht in Sicht.

Aus unserem Outfox-World Shop

Zuletzt eskalierte der Schalldämpfer-Streit in Thüringen nach einer Schussvorführung im Schießsportzentrum Suhl. Experten hatten dort den Schuss mit einem Jagdgewehr vorgeführt – mit und ohne Schalldämpfer. Auch danach gab es keinerlei Annäherung zwischen den Verantwortlichen.

 Anders als in Filmen dargestellt ist ein Schuss mit Schalldämpfern nicht lautlos. Er erreicht immer noch einen Schallpegel von rund 130 Dezibel und ist in etwa so laut wie ein startender Jet in 100 Metern Entfernung. Einen ausführlichen Hintergrund zum Thema Schalldämpfer bei der Jagd finden Sie hier: Bitte klicken!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!