Sechs tote Kitze nach Wiesenmahd

Bei Mäharbeiten sind sechs Rehkitze innerhalb weniger Tage gestorben ­– die Landwirte haben die zum Teil noch lebenden, aber schwer verletzten Tiere einfach liegengelassen.

Rehkitz versteckt im Gras

Foto: NCIS

Im oberbayerischen Landkreis Dachau sind innerhalb weniger Tage Rehkitze nach Mäharbeiten ums Leben gekommen. Auf zwei schwer verletzte Tiere wurde ein Jäger auf seinem Weg zum Hochsitz aufmerksam. „Der Landwirt hat die Kitze einfach liegen gelassen. Der Jäger hat sie dann erlöst“, sagt Barbara Karcher vom Jäger- und Jagdschutzverein Dachau gegenüber dem Merkur. Vier weitere Rehkitze fielen in dem Jagdrevier ebenfalls der Mahd zum Opfer.

Dass Landwirte sich strafbar machen, wenn sie Kitze töteten, sei vielen nicht bewusst. Nach Paragraph 17 des Tierschutzgesetzes droht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe, wenn jemand ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder einem Wirbeltier aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt. Damit seien Landwirte dazu verpflichtet, ihre Felder nach Rehkitzen abzusuchen. Im aktuellen Fall hätten die Landwirte dies nicht getan. Der Jagdpächter wäre ebenfalls nicht informiert worden.

Den genauen Standort will Barbara Karcher nicht verraten, sie wolle die Landwirte nicht ans Messer liefern. Trotzdem findet sie klare Worte: „Vielen Landwirten sind die Kitze einfach wurscht.“ Die Unfälle müssten sie laut Karcher bemerkt haben. „Zumindest rumpelt es dann kurz“, sagt Karcher. Sie will Landwirte wachrütteln, um solche Vorfälle zu verhindern. Das Absuchen von Wiesen vor den Mäharbeiten, das Erzeugen von Lärm und das Aufstellen von Stöcken mit flatternden Müllsäcken sind zum Beispiel Möglichkeiten, um solche Unfälle zu vermeiden.

Wie es deutlich besser geht, wenn sich Landwirte, Jäger und Bevölkerung absprechen, sehen Sie hier:
Vorbildlicher Aufruf: Kitzretter-Suche per Facebook
Kitzrettung mit dem Oktokopter
Pilotprojekt eint Naturschützer, Landwirte und Jäger
Kinder retten Rehkitze
Mit Whatsapp kitze retten
Pilotprojekt: Akustisches Signal rettet Wildtiere


Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!