Symbolfoto

Vandalen attackieren Hegering

Im nordrhein-westfälischen Meschede wurde jetzt das Vereinsheim des örtlichen Hegerings verwüstet. Die noch unbekannten Täter gingen dabei offensichtlich mit roher Gewalt vor und zerstörten das gesamte Inventar sowie alle Fenster und Türen. Wie derwesten.de berichtet, hat der Verein inzwischen 5000 Euro für Informationen zu den Tätern ausgesetzt.

Der Leiter des Hegerings, Bernd Bertelsmeyer, zeigte sich dem Bericht zufolge entsetzt über den Angriff der Vandalen: „Das war die reinste Zerstörungswut.“ Der Schaden belaufe sich auf eine Summe zwischen 30.000 und 50.000 Euro. „In dem ganzen Ort steckt sehr viel Herzblut und ehrenamtliches Engagement“, erklärte Bertelsmeyer. Daher sei die Tat besonders ärgerlich.

Über die Täter ist derweil noch nichts bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt bereits, der Hegeringsleiter erhofft sich aber vor allem Hinweise durch Zeugen. Auch das Tatmotiv ist noch nicht bekannt. Die verunsicherten Jäger befürchten, dass die Täter einen jagdfeindlichen Hintergrund haben könnten. Denn immer wieder kommt es deutschlandweit zu Angriffen auf Eigentum der Jäger durch selbsternannte „Tierrechtler“, wie zuletzt durch Mitglieder der Animal Liberation Front (wir berichteten).

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!