Wölfe aus Wildpark entkommen

Mehrere Wölfe konnten aus einem Wildpark im hessischen Homberg/Efze entkommen. Die Bevölkerung ist aufgerufen, Wolfssichtungen sofort zu melden.

Ziehender Wolf

Foto: Dieter Hopf

Aus einer Sondermeldung des Wildparks Knüll geht hervor, dass es mehreren Wölfen gelungen ist aus ihrem Gehege auszubrechen. Danach konnten sie einen weiteren Zaun überwinden, der das gesamte Parkgelände begrenzt und so über das freie Feld entkommen.

Zur Zeit des Ausbruchs zählte das Wolfsrudel, das dort auf einem Areal von 7000 Quadratmetern lebt, zwölf Tiere. Ein Tier musste jedoch „aus Gründen der Betriebssicherheit“ bereits erschossen werden.

Seitdem sei es laut Wildpark zu möglichen Wolfssichtungen bei Homberg-Hülsa sowie in der Umgebung von Hergetsfeld und Grebenhagen gekommen.

Nach Einschätzung der Parkbetreiber bestehe keine unmittelbare Gefahr für Menschen. Die Tiere könnten jedoch weniger Scheu vor Menschen zeigen, als dies bei freilebenden Wölfen der Fall ist. Bei einem möglichen Kontakt sollte Abstand zu den Tieren gehalten und der Wildpark informiert werden. Des Weiteren wird geraten Hunde vorsichtshalber angeleint zu lassen.

Aus unserem Outfox-World Shop
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuell & informativ

DER OUTFOX WORLD NEWSLETTER

Aus der Natur direkt in Ihr Postfach.

Folgen Sie uns!